ver.di erhöht den Druck

- München - Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes will die Gewerkschaft ver.di in der kommenden Woche den Druck erhöhen. Mit teils ganztägigen Warnstreiks wolle man der bayerischen Staatsregierung klar machen, dass die Beschäftigten Arbeitszeitverlängerungen sowie Einschnitten bei Weihnachts- und Urlaubsgeld und eine Nullrunde nicht akzeptierten, sagte ver.diLandeschef Josef Falbisoner am Freitag in München. Die Warnstreiks und Protestveranstaltungen seien eingebettet in bundesweite Aktionen der Gewerkschaft.

Bereits mit den vorangegangenen Warnstreiks in den vergangenen Monaten habe die Gewerkschaft mit mildem Druck versucht, den Freistaat zu einer Umkehr zu bewegen. "Nachdem dies offensichtlich nicht ausreichte, werden wir jetzt erstmalig punktuell auch mit ganztägigen Streiks reagieren." Geplant seien zahlreiche Aktionen in nahezu allen Bereichen, von Gesundheit über Verkehr bis hin zur Kultur. Zur Teilnahme würden mehrere tausend Beschäftigte aufgerufen, sagte Falbisoner.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW wendet Abgas-Prozess in den USA ab
Fairfax (dpa) - Volkswagen hat auf den letzten Drücker den ersten US-Gerichtsprozess im "Dieselgate"-Skandal verhindert. Der Rechtsstreit mit einem Jetta-Besitzer, der …
VW wendet Abgas-Prozess in den USA ab
DGB-Chef fordert mehr Schutz und Respekt für Betriebsräte
In den kommenden Wochen werden in vielen deutschen Betrieben neue Betriebsräte gewählt. Nach Ansicht der Gewerkschaften sind sie gerade wegen der Digitalisierung …
DGB-Chef fordert mehr Schutz und Respekt für Betriebsräte
WTO-Chef: Handelskriege können "jederzeit passieren"
Erst US-Strafzölle, dann Proteste aus China und anderen Ländern: Die Stimmung könne sich hochschaukeln, warnt WTO-Chef Azevêdo. Mehr statt weniger Globalisierung ist …
WTO-Chef: Handelskriege können "jederzeit passieren"
BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
München/Flensburg (dpa) - BMW hat 11.700 Dieselautos mit einer falschen Abgas-Software ausgestattet. Das Programm sei für die SUV-Modelle X5 und X6 entwickelt worden, …
BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf

Kommentare