ver.di ruft erneut zu Warnstreiks bei der Post auf

-

Bonn/Berlin (dpa) - Im Vorfeld der vierten Tarifrunde bei der Post hat die Gewerkschaft ver.di am Dienstag erneut zu Warnstreiks aufgerufen. Dadurch könne es am Mittwoch bundesweit zu erheblichen Ausfällen in der Brief- und Paketzustellung kommen, kündigte ver.di an.

Die Verhandlungen am Donnerstag und Freitag seien der letzte Termin, um eine Lösung am Verhandlungstisch zu finden. Die Gewerkschaft fordert für die 130 000 Tarifbeschäftigten eine Anhebung des Entgelts um sieben Prozent, den Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen bis 2011 sowie die Festschreibung der Arbeitszeit der 53 000 Postbeamten auf 38,5 Stunden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chinas Internetgigant Alibaba will im Ausland wachsen
In China ist die Handelsplattform Alibaba die klare Nummer eins. Mit Milliarden im Köcher will der Konzern die Position im Heimatmarkt stärken und richtet den Blick auch …
Chinas Internetgigant Alibaba will im Ausland wachsen
Korruptionsverdacht gegen Adidas-Manager und vier Trainer
Sporthersteller winken Nachwuchs-Basketballern auf dem Weg nach oben mit dicken Verträgen. Ein Adidas-Manager wollte laut US-Ermittlern etwas nachhelfen, um Spieler an …
Korruptionsverdacht gegen Adidas-Manager und vier Trainer
Finnen kündigen Angebot für Uniper an
Nach der Verdopplung seines Börsenwertes steht der Energiekonzern Uniper vor einer Übernahme durch den finnischen Versorger Fortum. Die Arbeitnehmervertreter bangen um …
Finnen kündigen Angebot für Uniper an
Siemens bestätigt: Zugfusion mit Alstom steht
Das erwartete Zug-Bündnis von Siemens und Alstom ist beschlossene Sache. Mit der Allianz wollen sich die beiden Partner besser gegen die harte Konkurrenz aus Fernost …
Siemens bestätigt: Zugfusion mit Alstom steht

Kommentare