+
Telekom-Mitarbeiter sind am Dienstag zum Streik aufgerufen.

Mittwoch wird es richtig eng

Verdi ruft Telekom-Mitarbeiter zum Streik auf

München - Die Gewerkschaft Verdi hat die Telekom-Mitarbeiter in Bayern an diesem Dienstag zum Streik aufgerufen. Am Mittwoch soll es im öffentlichen Dienst ernst werden.

Mehr als 600 Angestellte in Augsburg, Kempten, Nürnberg, Schweinfurt und Weiden sollen ihre Arbeit ruhen lassen. Damit will die Dienstleistungsgewerkschaft nach eigenen Angaben den Druck in den laufenden Tarifverhandlungen erhöhen. Verdi fordert 5,5 Prozent mehr Lohn für die Telekom-Mitarbeiter. Die Arbeitgeber haben ein Angebot vorgelegt, das über 2 Jahre verteilt insgesamt 3 Prozent mehr Geld vorsieht. Verdi hatte die Offerte umgehend abgelehnt. An diesem Donnerstag gehen in Hannover die Tarifverhandlungen für die bundesweit 72 000 Beschäftigten in die dritte Runde.

Am Mittwoch werden in Bayern dann fast alle Bereiche im öffentlichen Dienst bestreikt - Müllabfuhr, Stadtwerke und Verwaltung etwa legen die Arbeit nieder.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

GfK veröffentlicht Konsumklimastudie für Mai
Nürnberg (dpa) - Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in Nürnberg legt heute aktuelle Daten zur Verbraucherstimmung in Deutschland vor.
GfK veröffentlicht Konsumklimastudie für Mai
Aktionäre entscheiden im Machtkampf bei Grammer
Amberg (dpa) - Nach monatelangem Machtkampf beim bayerischen Autozulieferer Grammer steht auf der Hauptversammlung heute eine Entscheidung an. Die Investorenfamilie …
Aktionäre entscheiden im Machtkampf bei Grammer
Abgasmanipulation: USA verklagen Fiat Chrysler
Droht Fiat Chrysler in den USA das gleiche Schicksal wie Volkswagen? Die US-Regierung nimmt sich das zweite Branchenschwergewicht wegen vermeintlichem Abgas-Betrugs vor. …
Abgasmanipulation: USA verklagen Fiat Chrysler
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
Ein Eröffnungstermin für den neuen Hauptstadtflughafen ist zwar immer noch nicht in Sicht. Doch es gibt gute Nachrichten zum Flughafen BER.
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!

Kommentare