+
Mitarbeiter der Deutschen Post laufen mit Bannern und Fahnen durch die Innenstadt von Freiburg. 

Verdi setzt bei Post-Warnstreiks Nadelstich-Aktionen fort

Karlsruhe/Berlin/Oelde - Nach massiven Warnstreiks bei der Post am vergangenen Wochenende setzt die Gewerkschaft Verdi vor der Fortsetzung der Verhandlungen auf einzelne Nadelstiche.

Die Gewerkschaft habe kurzfristig zu Warnstreiks in der Region Karlsruhe aufgerufen, berichtete eine Sprecherin in Berlin. Verdi geht nach eigenen Angaben von etwa 350 Zustellern aus, die sich an dem Ausstand beteiligen.

Zu möglichen weiteren Planungen wollte Verdi zunächst keine Stellung nehmen. Eine Post-Sprecherin berichtete von Warnstreiks im Raum Karlsruhe und im westfälischen Oelde.

Am Samstag hatten nach Angaben der Gewerkschaft bundesweit rund 10 000 Post-Bedienstete die Arbeit niedergelegt. Die Gewerkschaft will für 140 000 Tarifbeschäftigten der Deutschen Post AG eine Verkürzung der Arbeitszeit von 38,5 Stunden auf 36 Stunden in der Woche bei vollem Lohnausgleich erreichen. Die Post lehnte die Forderung bislang ab. Die Tarifverhandlungen sollen am 8. und 9. Mai in Berlin fortgesetzt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermärkte erhöhen Eier-Preise ab Januar
Der Skandal um mit dem Insektenschutzmittel Fipronil belastete Eier hat die Branche im Sommer stark getroffen. Im Januar werden die Preise in den Supermärkten nun …
Supermärkte erhöhen Eier-Preise ab Januar
Porsche: BR-Chef will Firmen-E-Mails abends löschen lassen
Nach Feierabend geht für viele Beschäftigten die Arbeit irgendwie weiter - dienstliche Mails werden auch spät am Abend noch beantwortet. Schluss damit, fordert ein …
Porsche: BR-Chef will Firmen-E-Mails abends löschen lassen
So stark stiegen die Mieten in Bayern - speziell in München
Wohnen in bayerischen Städten wird immer teurer. Der Spitzenreiter in der Langfristbetrachtung ist dabei keine Überraschung.
So stark stiegen die Mieten in Bayern - speziell in München
Vonovia will Immobilienfirma Buwog aus Österreich schlucken
Erneut schlägt Vonovia in Österreich zu. Der Wohnungsbestand der Bochumer steigt damit weiter. Aus der gemeinsamen Bewirtschaftung sollen sich millionenschwere …
Vonovia will Immobilienfirma Buwog aus Österreich schlucken

Kommentare