+
Verdi stellt Strafanzeige gegen Edeka.

Verdi stellt Strafanzeigen wegen Edeka

München - Die Gewerkschaft Verdi hat im Zusammenhang mit Spitzel-Vorwürfen gegen Edeka-Supermärkte Strafanzeigen gegen Unbekannt gestellt.

Damit würden die Staatsanwaltschaften München und Chemnitz gebeten, wegen des Verdachts der Nötigung zu ermitteln, sagte der Landesfachabteilungsleiter Bayern, Hubert Thiermeyer, am Samstag auf Anfrage. Er bestätigte zugleich einen Artikel des Magazins “Focus“ (Montag). Hintergrund sei dessen Bericht von vergangener Woche, nach dem die Mitarbeiter der in Sachsen ansässigen Simmel AG von Privatdetektiven ausgespäht wurden.

Diese betreibt mit rund 1000 Beschäftigten 32 Edeka-Märkte in Sachsen, Thüringen und Bayern. Firmenchef Peter Simmel, der auch Aufsichtsratschef bei der Edeka AG ist, hatte die Vorwürfe der Bespitzelung in der vergangenen Woche zurückgewiesen und eine Prüfung angekündigt. Dabei hatte er darauf verwiesen, dass zum Schutz vor Diebstahl zwei Detekteien beauftragt und die Mitarbeiter über die Kontrollen informiert worden seien.

Zur Klärung der Vorwürfe hatte er die Prüfung durch einen unabhängigen Wirtschaftsprüfer angekündigt. Für eine aktuelle Stellungnahme war Simmel am Samstag vorerst nicht zu erreichen. Verdi hat außerdem Strafanzeige beim Rentenversicherungsträger Bund wegen des Verdachts auf Sozialversicherungsbetrug gestellt, sagte Thiermeyer. Berichte und Unterlagen nährten den Verdacht, dass Überstunden, Weihnachts- und Urlaubsgeld mit “Warengutscheinen“ beglichen worden seien, um Einkommenssteuer und Sozialabgaben zu sparen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Europa sagt USA und China den Kampf an: Die digitale Welt zurückerobern
Europa will zu den USA und China in der digitalen Welt aufschließen. Wie das funktionieren soll, war in diesem Jahr zentrales Thema der Digitalkonferenz DLD.
Europa sagt USA und China den Kampf an: Die digitale Welt zurückerobern
Die Weltwirtschaft boomt - doch wer hat etwas davon?
Der Weltwirtschaft geht es so gut wie lange nicht mehr. Das sagt unter anderem der IWF. Doch kommt der Wohlstand auch bei den einfachen Menschen an oder nur bei den …
Die Weltwirtschaft boomt - doch wer hat etwas davon?
Euro-Finanzminister billigen weitere Milliarden für Athen
Nach Jahren der Krise nähert sich Griechenland dem Ende des internationalen Hilfsprogramms. Im Sommer soll dies endgültig Geschichte sein - doch es gibt noch …
Euro-Finanzminister billigen weitere Milliarden für Athen
Dax mit weiterem Schritt in Richtung Rekord
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat zum Wochenauftakt einen weiteren Schritt in Richtung Rekordhoch getan. Zum Handelsschluss stand der deutsche Leitindex 0,22 Prozent im …
Dax mit weiterem Schritt in Richtung Rekord

Kommentare