Schrittweise Anhebung gescheitert

Keine Einigung über Mindestlohn in Taxibranche

Frankfurt/Main - Die Verhandlungen über den ersten bundesweiten Tarifvertrag der Taxibranche sind nach nur einem Verhandlungstag gescheitert.

Die Gewerkschaft Verdi habe sie nach nur einem Verhandlungstag für gescheitert erklärt, teilte der Deutsche Taxi- und Mietwagenverband BZP am Samstagabend in Frankfurt am Main mit. Ziel war es, die Einführung des allgemeinen Mindestlohns für die rund 200.000 Fahrer im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten zu verzögern, wie der Verband vor Verhandlungsbeginn erklärt hatte. Die bei rund 6,50 Euro liegenden Stundenlöhne sollten nicht bereits zu Beginn kommenden Jahres auf 8,50 Euro erhöht werden, sondern in zwei Stufen bis spätestens 2017.

Verdi habe auf der Einführung einer 40-Stunden-Woche und technischer Kontrollgeräte bestanden, erklärte der Arbeitgeberverband. „Statt einer schrittweisen Annäherung an den Mindestlohn, signalisiert Verdi zwar in der reinen Lohnhöhe bis 2017 Zugeständnisse, gleichwohl werden Zusatzbelastungen ultimativ gefordert, die in Summe unsere Unternehmen bereits ab Januar 2015 deutlich über dem Mindestlohn belasten würden.“ Nun drohe der Wegfall von rund 50 000 Jobs.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung führt Brände des Note 7 auf Batterie-Probleme zurück
Samsung hat sich Zeit genommen, um die Probleme bei seinem feuergefährdeten Smartphone Galaxy Note 7 zu untersuchen. Der Smartphone-Marktführer will damit auch verloren …
Samsung führt Brände des Note 7 auf Batterie-Probleme zurück
Samsung: Das sind die Gründe für die Batterie-Explosionen
Seoul - Der Smartphone-Marktführer Samsung hat die Gründe für die Brände bei seinem Vorzeigegerät Galaxy Note 7 wohl gefunden. 700 Experten suchten die Fehler.
Samsung: Das sind die Gründe für die Batterie-Explosionen
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran

Kommentare