+
Ein Arbeiter sezt das VW-Firmenlogo auf den Kühlergrill des VW Golf Plus.

VW: Verhandlungen mit IG Metall gehen voran

Hannover - Fortschritt bei den Verhandlungen über Beschäftigungssicherung zwischen VW, IG Metall und Betriebsrat: Mit einem möglichen Ergebnis wird aber erst am späten Abend gerechnet.

Lesen Sie dazu auch:

VW-Affäre: Strafbefehl gegen Ex-Personalchef

VW-Konzern glänzt mit Absatzsteigerung

Beim Autobauer VW sind Verhandlungen zwischen dem Unternehmen und der IG Metall über eine Beschäftigungssicherung am Montag in die entscheidende Runde gegangen. Mit einem möglichen Ergebnis wird dem Vernehmen nach aber erst am späten Abend gerechnet.

Gewerkschaft und VW-Betriebsrat wollen die bis 2011 laufende Beschäftigungssicherung für die rund rund 90 000 Mitarbeiter in den westdeutschen Werken bis ins Jahr 2014 verlängern. VW hatte als Gegenleistung verlangt, den sogenannten indirekten Bereich - dazu zählen Entwicklung, Vertrieb und Verwaltung - effizienter aufzustellen und die Produktivität dort zu steigern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Dank der langen Geschichte ist Jeep ein wertvoller Teil des Fiat-Chrysler-Konzerns. Der chinesische Hersteller Great Wall hat nun offizielle Interesse an der …
Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Die Justiz in München und den USA hat den Audi-Ingenieur P. in der Dieselaffäre ins Visier genommen. Der packt aus. Für seine Verteidiger ist die Sache klar - für die …
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Große Verwunderung gab es am Samstag in der Hamburger Hafencity. Dort war ein Edeka-Supermarkt wie leer gefegt - und das mit Absicht. 
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor
Dallas/San Diego (dpa) - Der US-amerikanische Starinvestor Warren Buffett hat beim Bieterwettkampf um den texanischen Stromanbieter Oncor den Kürzeren gezogen.
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor

Kommentare