Verhandlungen zwischen Telekom und ver.di vor dem Scheitern

Stellenumbau: - Bonn - Die Verhandlungen zwischen Telekom und der Gewerkschaft über den größten Stellenumbau seit Privatisierung des Unternehmens drohen zu scheitern.

Einen Kompromissvorschlag des Managements über die umstrittene Auslagerung von 50 000 Stellen in Service-Gesellschaften lehnt ver.di strikt ab. Der Vorschlag sieht im Kern Einkommenssenkungen um 12 Prozent vor. Auf dieser Basis ist laut ver.di eine Einigung ausgeschlossen. Gleichzeitig kündigte die Gewerkschaft weitere bundesweite Warnstreiks an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sind Elektroautos eine Gefahr fürs Stromnetz?
Die Energiebranche ist besorgt, doch die Fürsprecher der Stromautos halten das für stark übertrieben.
Sind Elektroautos eine Gefahr fürs Stromnetz?
Experte erwartet „goldenen“ Herbst auf dem Arbeitsmarkt
Der Jobmarkt im Freistaat entwickelt sich weiter gut - für den Jahresschnitt erwartet die zuständige Ministerin noch bessere Zahlen als im Vorjahr. Und auch der Ausblick …
Experte erwartet „goldenen“ Herbst auf dem Arbeitsmarkt
Erwärmung der Ostsee könnte Heringsfischer hart treffen
Der Hering gehört zu den beliebtesten Speisefischen hierzulande. Doch Wissenschaftler warnen: Die Bestände in der Ostsee könnten wegen der Wassererwärmung drastisch …
Erwärmung der Ostsee könnte Heringsfischer hart treffen
Italien hebt Wirtschaftsprognosen an
Rom (dpa) - Italien hat seine Prognosen für die Wirtschaftsleistung in diesem und im kommenden Jahr angehoben. "Wir haben höhere und solidere Wachstumszahlen als …
Italien hebt Wirtschaftsprognosen an

Kommentare