Verhandlungen zwischen Telekom und ver.di vor dem Scheitern

Stellenumbau: - Bonn - Die Verhandlungen zwischen Telekom und der Gewerkschaft über den größten Stellenumbau seit Privatisierung des Unternehmens drohen zu scheitern.

Einen Kompromissvorschlag des Managements über die umstrittene Auslagerung von 50 000 Stellen in Service-Gesellschaften lehnt ver.di strikt ab. Der Vorschlag sieht im Kern Einkommenssenkungen um 12 Prozent vor. Auf dieser Basis ist laut ver.di eine Einigung ausgeschlossen. Gleichzeitig kündigte die Gewerkschaft weitere bundesweite Warnstreiks an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Deutlich besser ausgefallen als angenommen ist das Wirtschaftswachstum der Vereinigten Staaten unter Führung Trumps. Dennoch hat sie an Schwung verloren.
Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Freitag mit leichten Verlusten ins Wochenende verabschiedet. Gute Wachstumszahlen aus der US-Wirtschaft halfen ihm, sein Minus …
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Vanille ist die Lieblings-Eissorte der Deutschen. Bald könnten den Eisjüngern aber schmerzhafte Veränderungen ins Haus stehen.
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Auf dem G7-Gipfel kritisierte Donald Trump scharf den deutschen Handelsüberschuss gegenüber der USA. Jetzt reagiert das Institut der deutschen Wirtschaft Köln mit einer …
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA

Kommentare