Verkehrsministerium: Höhere Lkw-Maut Mitte Juni im Kabinett

Berlin - Die höhere Lkw-Maut soll nach Angaben der Bundesregierung am 18. Juni im Kabinett beschlossen werden. Ein Sprecher von Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) sagte am Montag in Berlin, der in der Regierung besprochene Termin stehe. "Wir halten am Zeitplan fest."

Der Vize-Chef der Unionsfraktion im Bundestag, Hans-Peter Friedrich (CSU), hatte am Wochenende eine Verschiebung ins Spiel gebracht. Schon jetzt stünden durch hohe Dieselpreise viele Jobs im Fuhrgewerbe auf dem Spiel. "Um die Situation nicht weiter zu verschärfen, denkt die Union darüber nach, die Lkw-Maut-Erhöhung bis auf weiteres zu verschieben", sagte Friedrich.

Das Kabinett will die Mauterhöhung zusammen mit anderen Teilen des zweiten Klimaschutz-Pakets verabschieden. Die Spediteure müssten dann ab 2009 mit einer Anhebung der Maut von durchschnittlich 13,5 auf 15 Cent je Kilometer für schwere Lkw ab 12 Tonnen rechnen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Früherer VW-Chef Winterkorn vor Abgas-Untersuchungsausschuss
Winterkorn kommt - aber sagt er auch etwas? Grüne und Linke glauben, dass kaum ein Zeuge vor dem Untersuchungsausschuss mehr über den Diesel-Skandal zu erzählen hätte. …
Früherer VW-Chef Winterkorn vor Abgas-Untersuchungsausschuss
Grüne Woche wird eröffnet - Bund stellt Tierwohlsiegel vor
Berlin (dpa) - Begleitet von Debatten über mehr Tierschutz wird heute in Berlin die Agrarmesse Grüne Woche eröffnet. Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) gibt am …
Grüne Woche wird eröffnet - Bund stellt Tierwohlsiegel vor
Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Mittwoch wieder etwas vorgewagt. Der Dax nahm erneut Tuchfühlung zur Marke von 11.600 Punkten …
Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
München - Haben Sie sich schon mal gefragt, warum die Kartoffeln in der Kantine so perfekt gelb sind? Branchen-Insider Sebastian Lege erklärt das in einer neuen …
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Kommentare