Konservenhersteller ruft Lebensmittel zurück

Verletzungsgefahr - Lidl nimmt spanisches Produkt aus dem Sortiment

Der spanische Konservenhersteller Conservas Selectas de Galicia S.L. hat eine bei Lidl verkaufte Lebensmittel-Produktreihe wegen der Gefahr von „Verletzungen im Mundraum“ zurückgerufen.

Es handelt sich um die Sorten „mit natürlichem Knoblauch-Aroma“ und „mit natürlichem Paprika-Aroma“ des Produkts „Sol & Mar Riesenkalmarstücke, 3x80g“ (Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2023), wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Es könne „nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt natürlich vorkommende Salzkristalle enthalten sind, die von Kunden mit Glassplittern verwechselt werden können. (...) Wenn Kunden ungünstig auf diese Salzkristalle beißen, können Verletzungen im Mundraum nicht ausgeschlossen werden.“

 Lidl Deutschland habe „sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen“. Bereits gekaufte Konserven könnten in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden, der Kaufpreis werde auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Discounter-Revolution: Diese Geschäfte machen an Heiligabend gar nicht erst auf

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weitere Dax-Erholung dank Wall-Street-Rekorden
Frankfurt/Main (dpa) - Dank weiter gut gelaunter Anleger hat der Dax am Freitag seine Erholung fortgesetzt. Trotz des auch "Hexensabbat" genannten großen Verfallstags an …
Weitere Dax-Erholung dank Wall-Street-Rekorden
Kunde nennt Verhalten von Aldi „ekelhaft“ - Discounter wehrt sich mit deutlichen Worten
Ein Facebook-User ist angewidert: Aldi-Mitarbeiter scheuchten eine Obdachlose vom Gelände und werden ausfallend. Jetzt erklärt sich das Unternehmen. 
Kunde nennt Verhalten von Aldi „ekelhaft“ - Discounter wehrt sich mit deutlichen Worten
„FNP“-Journalist Panagiotis Koutoumanos erhält Deutschen Journalistenpreis
Ein komplexes Thema - „sehr anschaulich dargestellt“. Der FNP-Journalist Panagiotis Koutoumanos hat den deutschen Journalistenpreis erhalten.
„FNP“-Journalist Panagiotis Koutoumanos erhält Deutschen Journalistenpreis
Volkswagen will ab 2019 Software-Entwickler selbst ausbilden
Alle beklagen den Fachkräftemangel, gleichzeitig brauchen auch die Autobauer im digitalen Wandel der Branche immer mehr Software-Experten. Was also tun? Volkswagen nimmt …
Volkswagen will ab 2019 Software-Entwickler selbst ausbilden

Kommentare