Verschärfte Konzentration in Fleischbranche

- Frankfurt - Die Konzentration in der deutschen Fleischbranche schreitet nach einer neuen Unternehmensbefragung weiter voran. Inzwischen gebe es sieben Unternehmen mit Milliarden-Umsätzen, berichtet die Afz-Allgemeine Fleischer Zeitung. 2004 waren es erst sechs. Größtes Unternehmen ist die Tönnies-Gruppe (Rheda- Wiedenbrück) mit einem Umsatz von 2,5 Milliarden Euro im Jahr 2005. Dahinter folgen das bayerische Unternehmen Moksel und die Norddeutsche Fleischzentrale (NFZ) mit Jahreserlösen von je 1,8 Milliarden Euro.

Bestes Beispiel für die Konzentration ist laut Bericht die niederländisch-deutsche Vion-Gruppe. Unter ihrem Dach sind mit Moksel, NFZ und Südfleisch inzwischen drei der sieben Umsatz-Milliardäre vereint. Die sieben größten Unternehmen der Fleisch- und Fleischwarenindustrie kommen zusammen auf Erlöse von 11,3 Milliarden Euro und 21 400 Beschäftigte. Zu ihnen gehören außerdem noch Westfleisch, PHW und Heristo.

"Die Großen werden immer größer", stellte ein Mitarbeiter fest. Die Firmengruppen kontrollieren die gesamte Fleischkette vom lebenden Tier bis zur verpackten Ware. Dank ihrer Größe könnten sie dem Lebensmittelhandel bei Preisverhandlungen etwas entgegensetzen. Für die Umfrage hatte das Blatt im Juli 450 Unternehmen befragt und die größten 150 ausgewählt. Die Daten werden von vielen Unternehmen sonst nicht veröffentlicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Dank der langen Geschichte ist Jeep ein wertvoller Teil des Fiat-Chrysler-Konzerns. Der chinesische Hersteller Great Wall hat nun offizielle Interesse an der …
Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Die Justiz in München und den USA hat den Audi-Ingenieur P. in der Dieselaffäre ins Visier genommen. Der packt aus. Für seine Verteidiger ist die Sache klar - für die …
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Große Verwunderung gab es am Samstag in der Hamburger Hafencity. Dort war ein Edeka-Supermarkt wie leer gefegt - und das mit Absicht. 
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor
Dallas/San Diego (dpa) - Der US-amerikanische Starinvestor Warren Buffett hat beim Bieterwettkampf um den texanischen Stromanbieter Oncor den Kürzeren gezogen.
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor

Kommentare