Tote und Verletzte nach Schüssen in Notaufnahme - Polizei warnt vor Täter  

Tote und Verletzte nach Schüssen in Notaufnahme - Polizei warnt vor Täter  

Versicherung setzte Sex-Party von Steuer ab

Berlin - Die Kosten der in die Schlagzeilen geratenen Sex-Party für erfolgreiche Versicherungsvertreter sind von der Steuer abgesetzt worden. Die Summe von 83.000 Euro habe die Versicherung vollständig steuerlich geltend gemacht.

Lesen Sie auch:

Sex-Party: Strafanzeige gegen Verantwortliche?

In diesem Bad stieg die Versicherungs-Sex-Party

Das bestätigte der Mutterkonzern Ergo der Zeitung “Welt am Sonntag“. Dadurch seien Gewinn und Steuerlast vermindert worden. “Die Rechnung ist in voller Höhe als Betriebsausgabe behandelt worden“, sagte ein Ergo-Sprecher. “Nach unseren bisherigen Prüfungen war das steuerrechtlich in Ordnung. Wir prüfen jedoch weiter, ob man eine andere Beurteilung vornehmen kann und wie wir die Angelegenheit bereinigen können.“ Mitte Mai war bekanntgeworden, dass die mittlerweile zum Ergo-Konzern gehörende Hamburg-Mannheimer 2007 für ihre 100 besten Vertreter eine Sex-Party in Budapest organisiert hatte.

Teilnehmer berichteten dem “Handelsblatt“, die offenbar attraktivsten Frauen mit weißen Bändchen seien für den Vorstand und die allerbesten Vertriebler reserviert gewesen. Nach Recherchen der “Welt am Sonntag“ sei es in deutschen Unternehmen durchaus üblich, dass Bordellbesuche über die Firmenspesen abgerechnet werden. Exzesse wie die Sexparty der Versicherung in Budapest seien aber die Ausnahme. Immerhin habe nach Konzernangaben später jeder der rund 100 Teilnehmer 3000 Euro für die Gesamtreisekosten an geldwertem Vorteil versteuern müssen. # dpa-Notizblock

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einzelhandel läuft Sturm gegen Bonpflicht
Schnell ein Brötchen in der Bäckerei oder ein Bier im Kiosk kaufen - künftig soll es dafür immer einen Kassenzettel geben. Die Regelung stößt auf heftige Kritik. Für die …
Einzelhandel läuft Sturm gegen Bonpflicht
Kanada reicht im Abgasskandal Klage gegen Volkswagen ein
Montreal (dpa) - Kanada verklagt Volkswagen im Dieselskandal: Wegen manipulierter Abgaswerte und der Verbreitung irreführender Informationen hat die kanadische Regierung …
Kanada reicht im Abgasskandal Klage gegen Volkswagen ein
Apple Pay startet bei Sparkassen und weiteren Banken
Berlin (dpa) - Ein Jahr nach dem Start von Apple Pay in Deutschland können deutlich mehr Verbraucher den Mobil-Bezahldienst des iPhone-Konzerns nutzen als zuvor.
Apple Pay startet bei Sparkassen und weiteren Banken
Dax sinkt in Richtung 13 000 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Nach seinem schwächeren Wochenauftakt droht dem Dax der Rutsch unter die Marke von 13.000 Punkten. Der deutsche Leitindex sank in den ersten …
Dax sinkt in Richtung 13 000 Punkte

Kommentare