Verwirrung um Rettung der Opel-Standorte

- Rüsselsheim - Bei den Verhandlungen zur Sicherung der Standorte des angeschlagenen Autobauers Opel scheint eine Einigung greifbar. In Unternehmenskreisen hieß es, die Grundzüge einer Vereinbarung zum Abbau von übertariflichen Leistungen und Flexibilisierung der Arbeitszeit stünden. Jetzt gehe es um Detailfragen. Eine Entscheidung des Mutterkonzerns General Motors, Rüsselsheim den Zuschlag für die Produktion der Mittelklasse zu geben, ist nach Angaben von Unternehmenssprechern aber noch nicht gefallen.

<P>Laut "FAZ" soll der Zukunftsvertrag zur Sicherung der westdeutschen Standorte am Freitag präsentiert werden. Dabei soll auch der Streit über den Standort für die Fertigung der Mittelklasse Opel Vectra und Saab 9.3 entschieden werden. Um den existenziell wichtigen Auftrag ringen Rüsselsheim und Saab im schwedischen Trollhättan.<BR><BR>Den "FAZ"-Bericht, wonach General Motors (GM) bereits entschieden habe, von Herbst 2007 an die Modelle der Mittelklasse in Rüsselsheim fertigen zu lassen und den Entwicklungsauftrag für die Kompaktklasse in das Stammwerk zu vergeben, bezeichnete GM-Europe als Spekulation. Die Entscheidung könne bis Ende März erwartet werden.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

GM bringt selbstfahrende Autos nach Manhattan
Frank Sinatra sang einst über New York: "If I can make it there - I'll make it anywhere". Nach diesem Motto wagt sich General Motors mit seinen autonomen Autos nach …
GM bringt selbstfahrende Autos nach Manhattan
Brisante Aufnahmen: TV-Sender enthüllt dunkles Geheimnis von Mode-Riese H&M
Beinahe jeder von uns hat zu Hause eine Jeans, Jacke oder ein anderes Kleidungsstück der Modekette H&M im Schrank. Doch nun enthüllt ein Doku neue Details. 
Brisante Aufnahmen: TV-Sender enthüllt dunkles Geheimnis von Mode-Riese H&M
Dax verteidigt die Marke von 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich über der viel beachteten Marke von 13 000 Punkten behauptet. Am frühen Nachmittag stand der Leitindex 0,11 Prozent höher bei 13 …
Dax verteidigt die Marke von 13 000 Punkten
Madrid erwartet Wachstumsdelle wegen Katalonien-Konflikts
Die Spannungen zwischen der Zentralregierung und der abtrünnigen Region dämpfen die Konjunkturerwartungen für das kommende Jahr. Regierungschef Rajoy warnt Katalonien …
Madrid erwartet Wachstumsdelle wegen Katalonien-Konflikts

Kommentare