Viele Autofahrer wechseln zur Bahn

Berlin - Die drastisch gestiegenen Benzinpreise sorgen nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung dafür, dass viele Autofahrer von der Straße auf die Schiene wechseln.

Wie das Blatt (Mittwochausgabe) unter Berufung auf Angaben des Konzerns berichtete, gewann das Unternehmen zwischen Januar und April 20 Millionen Kunden im Nah- und Fernverkehr dazu.

Besonders gefragt waren ICE-Verbindungen mit einem Plus von 3,1 %. Bahn-Vorstand Karl-Friedrich Rausch sagte dem Blatt: "Immer mehr Autofahrer kaufen Tickets, statt zu tanken. Jetzt tun wir alles, um die Neukunden mit einer guten Leistung dauerhaft bei der Bahn zu halten. Schließlich ist der beste Platz für ein Auto nicht die Tankstelle, sondern der Parkplatz am Bahnhof."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spotify legt nach Klage Millionen-Fond an
Im Streit um die Verwertungsrechte mit einigen US-Musikern hat sich der Musikstreamingdienst Spotify außergerichtlich dazu bereit erklärt, einen Fonds in Millionenhöhe …
Spotify legt nach Klage Millionen-Fond an
Dax startet im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem recht verhaltenen Wochenbeginn ist dem deutschen Aktienmarkt die Kraft ausgegangen. Der Dax gab in den ersten Handelsminuten um 0,34 …
Dax startet im Minus
Ryanair legt trotz sinkender Ticketpreise zu
Dublin (dpa) - Europas größter Billigflieger Ryanair hat im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz des harten Preiskampfes zwischen den Airlines weiter zugelegt.
Ryanair legt trotz sinkender Ticketpreise zu
Wiederwahl und Abschied: Piëch beim Porsche-Aktionärstreff?
Jahrzehntelang war er eine, vielleicht sogar die prägende Figur in der deutschen Autobranche: Ferdinand Piëch. Der Enkel des Firmengründers und VW-Käfer-Entwicklers …
Wiederwahl und Abschied: Piëch beim Porsche-Aktionärstreff?

Kommentare