So viele junge Arbeitslose wie noch nie

Genf - Die Arbeitslosigkeit unter jungen Menschen hat im vergangenen Jahr ein Rekordniveau erreicht. Weltweit liegt die Quote bei 13 Prozent.

Der wirtschaftliche Abschwung hat im Krisenjahr 2009 weltweit eine Rekordzahl junger Arbeitsloser hinterlassen. Zwar gebe es auf vielen nationalen Arbeitsmärkten inzwischen wieder Anzeichen einer Erholung, sagte die Ökonomin Sara Elder von der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) in Genf. Bei jungen Leuten zwischen 15 und 24 Jahren habe sich die Erwerbslosigkeit jedoch drastisch verschärft.

Wie aus einem Bericht der UN-Behörde vom Donnerstag hervorgeht, waren im vergangenen Jahr 81 Millionen Menschen dieser Altersgruppe ohne Job - 7,8 Millionen mehr als 2007. Dies entspreche einer globalen Quote von 13 Prozent. “Die Auswirkungen der Krise waren massiv“, sagte Elder. Die ILO warnte vor einer “verlorenen Generation“.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax schließt unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Rekordfahrt am deutschen Aktienmarkt ist am Donnerstag ausgebremst worden. Händler nannten als Grund vor allem Gewinnmitnahmen, nachdem die …
Dax schließt unter 13 000 Punkten
Preise für Nordsee-Krabben fallen
Ein Krabbenbrötchen für zehn Euro? Die Zeiten sollten erst einmal vorbei sein. Seit dem Herbsttief "Sebastian" Mitte September sind die Nordsee-Krabben wieder da. Und …
Preise für Nordsee-Krabben fallen
Air Berlin: Bund will mehr soziales Engagement der Lufthansa sehen
Lufthansa hat sich begehrte Teile des insolventen Konkurrenten gesichert - mit Rückenwind vom Bund. Doch nun gibt es in der Regierung auch Erwartungen.
Air Berlin: Bund will mehr soziales Engagement der Lufthansa sehen
Wenn Tante Emma fehlt: Ladenmangel auch in Bayerns Innenstädten
Auch in Bayerns Städten fehlt immer häufiger der Laden um die Ecke, um sich schnell Butter oder Milch zu kaufen. Doch es könnte ein neues Geschäftsmodell geben.
Wenn Tante Emma fehlt: Ladenmangel auch in Bayerns Innenstädten

Kommentare