Viele Sonderangebote kommen wieder

Düsseldorf - Verbraucher müssen bei Sonderangeboten im Supermarkt keine Hamsterkäufe tätigen. Denn viele der Kurzzeit-Schnäppchen tauchen binnen weniger Wochen wieder im Angebot auf. Das ergab eine Studie.

Das ist das Ergebnis einer Langzeit-Stichprobe bei acht Handelsketten, die die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen am Mittwoch veröffentlichte.

Die Verbraucherschützer hatten bei Edeka, Rewe, Aldi, Lidl und Co. insgesamt 400 Sonderangebote mit Rabatten von 10 bis 44 Prozent ins Visier genommen. Das Ergebnis: Fast die Hälfte der angeblichen “Preisknüller“ tauchte bereits binnen eines Monats in derselben Filiale wieder auf - zum identischen Preis. Etliche Markenartikel gab es sogar gleich bei mehreren Ketten im Sonderangebot.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
In Deutschland läuft noch die Regierungsbildung. Doch Berlin und Paris arbeiten im Finanzbereich schon an neuen Vorschlägen. Davon sollen auch die Bürger etwas haben.
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
Dax legt zu - Rekorde für MDax und SDax
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Donnerstag mit Kursgewinnen dem weiter hohen Eurokurs sowie der schwächelnden Wall Street getrotzt. Die deutschen …
Dax legt zu - Rekorde für MDax und SDax
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
In Deutschland läuft noch die Regierungsbildung. Doch Berlin und Paris arbeiten im Finanzbereich schon an neuen Vorschlägen. Davon sollen auch die Bürger etwas haben. …
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
Schlagabtausch zwischen Thyssenkrupp-Chef und Cevian
Für Thyssenkrupp-Chef Hiesinger dürfte das am Freitag geplante Aktionärstreffen eher ungemütlich werden. Mit Großaktionär Cevian liefert er sich einen Schlagabtausch.
Schlagabtausch zwischen Thyssenkrupp-Chef und Cevian

Kommentare