1. Startseite
  2. Wirtschaft

„Vieles kommt leider erst noch“: Özdemir rechnet mit weiter steigenden Lebensmittelpreisen

Erstellt:

Kommentare

Cem Özdemir
Cem Özdemir © Fabian Sommer / dpa

Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) stimmt darauf ein, dass die Lebensmittelpreise in Deutschland weiter steigen werden.

Berlin in Deutschland - "Vieles kommt leider erst noch", sagte Özdemir der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). Die Lebensmittelindustrie habe etwa lange Einkaufsfristen für Energie. "Wir müssen im Herbst und Winter mit Steigerungen rechnen, weil sich der Handel jetzt mit teurer Energie versorgen muss und die Preissteigerungen an die Kunden weitergereicht werden."

Özdemir rief die Kritiker seines Vorstoßes, die Mehrwehrtsteuer auf bestimmte Lebensmittelprodukte zu senken, dazu auf, Alternativen vorzulegen. "Dass das aktuelle Mehrwertsteuersystem einmal grundsätzlich auf den Prüfstand gehört, darüber kann es nicht ernsthaft Streit geben." Der Minister regte an, eine Reform "parteiübergreifend" anzugehen und das System vom Kopf auf die Füße zu stellen. "Logik, Einfachheit und Nachhaltigkeit sind dabei die Stichworte. Da landet man dann schnell bei meinem Vorschlag", sagte Özdemir. fml

Auch interessant

Kommentare