Vioxx: Erste deutsche Strafanzeige gestellt

- Berlin/München - In Deutschland ist die erste Strafanzeige im Zusammenhang mit dem Medikament Vioxx gestellt worden. Der amerikanische Pharmakonzern Merck hatte das Schmerzmittel kürzlich wegen schwerwiegender Nebenwirkungen vom Markt genommen. Die Angehörigen eines verstorbenen Berliners haben den Hersteller nun wegen fahrlässiger Tötung bei der Staatsanwaltschaft in München angezeigt, wie der Anwalt Andreas Schultz berichtet.

<P>Die Ermittler sollten herausfinden, ob Merck Informationen über gravierende Nebenwirkungen wie Schlaganfälle und Herzinfarkte zurückgehalten hat. Der Strafantrag könnte der Beginn einer Welle von Verfahren sein. Der Berliner Anwalt Schultz prüft neben dieser ersten Klage 40 bis 50 Todesfälle, die möglicherweise auf die Einnahme von Vioxx zurückgehen könnten. </P><P>Merck hatte das Medikament vom Markt genommen, weil nach eigener Darstellung eine neue Langzeitstudie ergeben hatte, dass Schlaganfälle und Herzinfarkte bei einer Vioxx-Einnahme von mehr als 18 Monaten erheblich zunahmen. Nach Hochrechnungen von Experten könnte es auch in Deutschland 2700 solche Fälle gegeben haben.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stockender Turbo-ICE: Das sagen die ersten Fahrgäste
Mit bis zu 300 Stundenkilometern können Bahnfahrer jetzt von München nach Berlin rasen. Doch zum Start der neuen Turbo-Strecke gab es Pannen. Doch wie empfanden die …
Stockender Turbo-ICE: Das sagen die ersten Fahrgäste
Minister sprechen mit Siemens-Managern über Stellenabbau
Berlin (dpa) - Um die Zukunft der deutschen Siemens-Werke geht es heute Vormittag bei einem Treffen mit Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) in Berlin.
Minister sprechen mit Siemens-Managern über Stellenabbau
WTO-Konferenz beginnt ohne Konsens bei den Hauptthemen
Illegale Fischerei, staatliche Zuwendungen an die Landwirtschaft und der weitgehend ungeregelte Boom des e-commerce liegen als Themen auf dem Verhandlungstisch in Buenos …
WTO-Konferenz beginnt ohne Konsens bei den Hauptthemen
VW-Chef: Steuervorteile für Dieselkraftstoff "hinterfragen"
Bei der Kfz-Steuer ist der Betrieb eines Dieselautos in der Regel teurer, beim Sprit dagegen billiger als der eines Benziners. Grund ist die Subventionierung des …
VW-Chef: Steuervorteile für Dieselkraftstoff "hinterfragen"

Kommentare