+
Der Vodafone-Konzernumsatz legte unter anderem dank Zukäufen wie Kabel Deutschland um 13,5 Prozent auf 10,9 Milliarden Pfund (14,5 Mrd Euro) zu. Foto: Federico Gambarini

Vodafone kommt voran - Umsatz im Kerngeschäft schrumpft kaum mehr

Newbury (dpa) - Der britische Mobilfunker Vodafone macht weitere Fortschritte, weil sich das zuletzt äußerst schwache Geschäft in Europa erholt.

Im dritten Quartal des bis Ende März laufenden Geschäftsjahres fielen die abgerechneten Erlöse aus Telefondienstleistungen nur noch um 0,4 Prozent auf 9,8 Milliarden Pfund, wie der Konkurrent der Deutschen Telekom am Donnerstag in Newbury mitteilte.

Dieser Wert wurde um Zukäufe und Währungseffekte bereinigt und bedeutet den geringstem Rückgang seit zweieinhalb Jahren. Vodafone schnitt damit auch besser ab, als Experten erwartet hatten. Der Konzernumsatz legte unter anderem dank Zukäufen wie Kabel Deutschland um 13,5 Prozent auf 10,9 Milliarden Pfund (14,5 Mrd Euro) zu.

Mitteilung Vodafone

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen
Kunden des größten deutschen Fernbus-Anbieters Flixbus müssen in diesem Jahr wohl nicht mit höheren Preisen für Tickets rechnen.
Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen
Fehlendes Bauteil legt BMW-Produktion in Leipzig lahm
München/Leipzig (dpa) - Ein fehlendes Bauteil zwingt BMW zum Stopp der Produktion im wichtigen Werk Leipzig. Wie ein Sprecher des Autobauers sagte, soll die Fertigung an …
Fehlendes Bauteil legt BMW-Produktion in Leipzig lahm
BMW wartet auf ein einziges Bauteil: immense Auswirkungen
Ein fehlendes Bauteil zwingt BMW zum Stopp der Produktion im wichtigen Werk Leipzig. Ein Konzern-Sprecher hofft, dass am Dienstag wieder an allen Bändern gearbeitet …
BMW wartet auf ein einziges Bauteil: immense Auswirkungen
Telekom-Chef: Weniger Warten auf Techniker
Gute Vorsätze bei der Telekom: Kunden sollen laut Konzernchef Höttges bei vereinbarten Terminen mit Technikern nicht mehr so lange warten müssen - aber nur, wenn es sich …
Telekom-Chef: Weniger Warten auf Techniker

Kommentare