Volks- und Raiffeisenbanken auf Sparkurs: Personalabbau nicht ausgeschlossen

München - Die bayerischen Volks- und Raiffeisenbanken wollen in diesem Jahr Kosten einsparen und schließen dabei auch einen Personalabbau nicht aus.

Nachgedacht wird bei dem Geldinstitut auch über kürzere Öffnungszeiten der Filialen. "Wenn wir künftig erfolgreich sein wollen, müssen wir jetzt handeln", sagte der Präsident des Genossenschaftsverbandes Bayern (GVB), Stephan Götzl.

Das Betriebsergebnis der Volks- und Raiffeisenbanken sank von 2006 auf 2007 von 916 Millionen auf 820 Millionen Euro. Die Kundengelder legten um 4,3 Prozent auf 86,1 Milliarden Euro zu. Angesichts der Finanzkrise will der GVB am Vor-Ort-Konzept festhalten. "Das macht uns krisensicher", sagte Götz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

G20-Treffen: Finanzminister Scholz wirbt für freien Handel
Eigentlich stehen die Zukunft der Arbeit und die Verbesserung der Infrastruktur auf der G20-Agenda. Wegen des anhaltenden Streits zwischen den USA, China und der EU um …
G20-Treffen: Finanzminister Scholz wirbt für freien Handel
Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
New York (dpa) - Zehntausende Dokumente mit sensiblen Daten großer Autohersteller sind laut einem Zeitungsbericht vorübergehend öffentlich im Internet aufgetaucht.
Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie
Die sogenannte Umweltprämie - ein Zuschuss für Kunden beim Kauf eines sauberen Autos - sollte ein Mittel sein, um den Anteil älterer und schmutziger Dieselwagen auf den …
Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie
Minister will Bahn bei Verkehrssteigerung unterstützen
Es gebe keinen Zweifel, "dass mir sehr viel an der Bahn liegt", sagt Verkehrsminister Scheuer. Er wolle mithelfen, dass mehr Menschen und Güter auf der Schiene befördert …
Minister will Bahn bei Verkehrssteigerung unterstützen

Kommentare