Volks- und Raiffeisenbanken auf Sparkurs: Personalabbau nicht ausgeschlossen

München - Die bayerischen Volks- und Raiffeisenbanken wollen in diesem Jahr Kosten einsparen und schließen dabei auch einen Personalabbau nicht aus.

Nachgedacht wird bei dem Geldinstitut auch über kürzere Öffnungszeiten der Filialen. "Wenn wir künftig erfolgreich sein wollen, müssen wir jetzt handeln", sagte der Präsident des Genossenschaftsverbandes Bayern (GVB), Stephan Götzl.

Das Betriebsergebnis der Volks- und Raiffeisenbanken sank von 2006 auf 2007 von 916 Millionen auf 820 Millionen Euro. Die Kundengelder legten um 4,3 Prozent auf 86,1 Milliarden Euro zu. Angesichts der Finanzkrise will der GVB am Vor-Ort-Konzept festhalten. "Das macht uns krisensicher", sagte Götz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet
Berlin (dpa) - Der Verkaufspoker um die insolvente Air Berlin tritt heute in eine neue Phase. Für die Techniktochter mit 900 Beschäftigten endet die Bieterfrist. Bislang …
Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet
Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren
Stuttgart (dpa) - Nach den weitreichenden Zukunfts-Entscheidungen der vergangenen Wochen richtet sich der Blick beim Autobauer Daimler nun erst einmal wieder auf das …
Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren
Dax schließt unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Rekordfahrt am deutschen Aktienmarkt ist am Donnerstag ausgebremst worden. Händler nannten als Grund vor allem Gewinnmitnahmen, nachdem die …
Dax schließt unter 13 000 Punkten
Preise für Nordsee-Krabben fallen
Ein Krabbenbrötchen für zehn Euro? Die Zeiten sollten erst einmal vorbei sein. Seit dem Herbsttief "Sebastian" Mitte September sind die Nordsee-Krabben wieder da. Und …
Preise für Nordsee-Krabben fallen

Kommentare