Volks- und Raiffeisenbanken auf Sparkurs: Personalabbau nicht ausgeschlossen

München - Die bayerischen Volks- und Raiffeisenbanken wollen in diesem Jahr Kosten einsparen und schließen dabei auch einen Personalabbau nicht aus.

Nachgedacht wird bei dem Geldinstitut auch über kürzere Öffnungszeiten der Filialen. "Wenn wir künftig erfolgreich sein wollen, müssen wir jetzt handeln", sagte der Präsident des Genossenschaftsverbandes Bayern (GVB), Stephan Götzl.

Das Betriebsergebnis der Volks- und Raiffeisenbanken sank von 2006 auf 2007 von 916 Millionen auf 820 Millionen Euro. Die Kundengelder legten um 4,3 Prozent auf 86,1 Milliarden Euro zu. Angesichts der Finanzkrise will der GVB am Vor-Ort-Konzept festhalten. "Das macht uns krisensicher", sagte Götz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reisebüros fürchten um Geschäft durch neues Reiserecht
Berlin (dpa) - Reisebüros protestieren gegen die geplanten Änderungen des Reiserechts. Etwa 68.000 Briefe und E-Mails haben sie nach einem Aufruf des Branchenverbands …
Reisebüros fürchten um Geschäft durch neues Reiserecht
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" startet
Düsseldorf (dpa) - Zur weltgrößten Wassersportmesse "Boot" werden heute rund 250 000 Besucher in Düsseldorf erwartet. 1813 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren bis zum …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" startet
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Unterföhring – Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 plant den Bau eines eigenen Campus in Unterföhring. Das berichtet der Münchner Merkur (Wochenendausgabe).
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Frankfurt/Main (dpa) - Die Schlichtung zum Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und ihren Piloten steht unter großem Zeitdruck.
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa

Kommentare