+
Eine der Mahag-Niederlassungen in München: Brüssel hat jetzt die Signale auf freie Fahrt für die Übernahme der Mahag durch VW gestellt.

Volkswagen darf Mahag übernehmen

Brüssel/München - Volkswagen darf nach grünem Licht aus Brüssel die Münchner Autohandelsgesellschaft Mahag übernehmen.

Der freie Wettbewerb in der EU werde nicht beeinträchtigt, teilte die EU-Kommission am Freitag nach einer einmonatigen Wettbewerbs- Untersuchung mit.

Die hauptsächlich im Raum München, aber auch in Ulm und Berlin präsente Autofirma hat nach früheren Angaben bundesweit 30 Standorte. Die Mahag verkauft Automobile der Marken VW, Audi, Seat, Skoda, Lamborghini und Porsche sowie der koreanische Marke Kia. Die Gruppe beschäftigt bundesweit rund 1850 Mitarbeiter, davon etwa 1150 in München und Umgebung. Das Unternehmen litt zuletzt unter der Absatzkrise am Automarkt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
In Zukunft werden die Preise für Waren und Dienstleistungen auf den nächsten 5-Cent-Betrag gerundet werden.
Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Wer hat noch nie stunden- und tagelang auf einen Telekom-Techniker gewartet? Der Konzern wird den Service jetzt deutlich verbessern - verspricht Boss Timotheus Höttges.
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Im Italien-Urlaub müssen sich Deutsche künftig umstellen. Denn das Land wird sehr bald zwei Münzen aus dem Zahlungsverkehr nehmen.
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt
Dem US-Präsidenten fahren in seiner Heimat zu viele deutsche Autos herum - während amerikanische Konzerne in der Bundesrepublik zu wenig vertreten seien. Eine …
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt

Kommentare