Neue Wahlumfrage: AfD stärker als SPD

Neue Wahlumfrage: AfD stärker als SPD

Bei Volkswagen droht Gewinnwarnung

- Wolfsburg - Beim Autobauer Volkswagen steht nach einem Bericht des "Spiegel" eine Gewinnwarnung bevor. Das Nachrichtenmagazin schrieb, für Konzernchef Bernd Pischetsrieder sei "sein Ziel, 2004 wie im vergangenen Jahr ein operatives Ergebnis vor Sondereinflüssen von 2,5 Milliarden Euro zu erreichen, nicht mehr zu schaffen". VW-Sprecher Thomas Mickeleit kommentierte dies nicht und verwies auf die Zwischenbilanz des Unternehmens, die am 23. Juli veröffentlicht wird.

<P>Im ersten Quartal 2004 war VW nur um ein Haar am Verlust vorbeigeschrammt: Das Nettoergebnis sank um 87 Prozent auf nur noch 26 Millionen Euro. Die Marke Volkswagen und die Nutzfahrzeuge schrieben rote Zahlen, nur das brummende Geschäft bei Audi und der VW-Bank drehten das Ergebnis ins Positive.<BR>Der "Spiegel" berichtete nun, Personalvorstand Peter Hartz habe die Belegschaft des Werkes auf einer Betriebsversammlung am 7. Juli darauf hingewiesen, wie ernst die Lage sei. Der Absatz liege weit unter den Erwartungen des Konzerns. Dazu sagte Mickeleit auf Anfrage, der Markt in Deutschland sei im ersten Halbjahr um 1,3 Prozent zurückgegangen. <BR><BR>Laut "Spiegel" soll das Werk Wolfsburg nur noch zu 70 Prozent ausgelastet sein. Das reiche nicht, um die gut 176 000 Arbeitsplätze in Deutschland zu sichern.</P><P> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bestechungsverdacht: Lettlands Zentralbankchef festgenommen
Verdacht auf Bestechung: Wegen der möglichen Annahme einer hohen Geldsumme ermitteln Lettlands Behörden gegen Zentralbankchef Ilmars Rimsevics. Die Politik drängt das …
Bestechungsverdacht: Lettlands Zentralbankchef festgenommen
Dax rutscht leicht ins Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Nach der jüngsten Erholung ist der deutsche Aktienmarkt am Montag leicht in die roten Zahlen geraten. Der Dax rutschte um 0,34 Prozent auf …
Dax rutscht leicht ins Minus
Darum zahlt die EU den Zuckerherstellern knapp 200 Mio. Euro
Geldregen für die Fabrikanten des süßen Nahrungsmittels: Zuckerhersteller dürfen sich über eine Zahlung von insgesamt fast 200 Millionen Euro freuen, resultierend aus …
Darum zahlt die EU den Zuckerherstellern knapp 200 Mio. Euro
Bericht: Edeka legt sich mit Nestlé an
Hamburg (dpa) - Im Lebensmittelhandel bahnt sich ein Kampf der Giganten an: Edeka hat nach einem Bericht der "Lebensmittel Zeitung" damit begonnen, Schritt für Schritt …
Bericht: Edeka legt sich mit Nestlé an

Kommentare