+
Vor allem auf dem chinesischen Markt legte VW zu. Foto: Jörg Sarbach

Im ersten Quartal

Volkswagen-Kernmarke mit Auslieferungsrekord

Wolfsburg (dpa) - Die Volkswagen-Kernmarke VW Pkw hat bei den weltweiten Auslieferungen das beste erste Quartal ihrer Geschichte erzielt. Insgesamt seien von Januar bis März mehr als 1,5 Millionen Autos ausgeliefert worden, teilte das Unternehmen am Montag in Wolfsburg mit.

Das seien 5,9 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Auch im Monat März gab es einen Rekord - die Zahl der weltweit ausgelieferten Fahrzeuge stieg um 4,9 Prozent auf 584.700 Stück. VW-Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann sprach von einem "erfreulichen" Ergebnis.

In Deutschland, wo die Dieselkrise den Absatz im vergangenen Jahr belastet hatte, konnte VW die Verkaufszahlen im Vergleich zum Vorjahresquartal um 7,3 Prozent auf 138.700 Autos steigern. Im Monat März allerdings gab es einen leichten Rückgang um 0,8 Prozent auf 54.400 Autos.

Stark war für die Marke rund um Golf, Passat und Tiguan erneut der größte Einzelmarkt China - mit einem Plus von 8,6 Prozent auf 755.700 Autos in den ersten drei Monaten und einem Zuwachs um 6,0 Prozent auf 269.500 Stück im März.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bayer-Tochter Monsanto unterliegt in US-Glyphosat-Prozess
Bayers 63 Milliarden Dollar teurer US-Zukauf Monsanto ist in den USA mit zahlreichen Klagen wegen angeblicher Krebsgefahren seiner glyphosathaltigen Unkrautvernichter …
Bayer-Tochter Monsanto unterliegt in US-Glyphosat-Prozess
Rückschlag im Glyphosat-Streit: US-Jury entscheidet gegen Bayer
Der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer hat in den USA einen wichtigen Teilprozess um angebliche Krebsrisiken von Produkten der Tochter Monsanto verloren.
Rückschlag im Glyphosat-Streit: US-Jury entscheidet gegen Bayer
Bezahl-Revolution bei Rewe: Nun läuft es ganz anders, wenn Sie zur Kasse gehen
An der Kasse bei Rewe erwartet die Kunden in Zukunft womöglich ein ganz neues Einkaufserlebnis - für den Zahlvorgang werden sie ihre Handys zücken müssen.
Bezahl-Revolution bei Rewe: Nun läuft es ganz anders, wenn Sie zur Kasse gehen
Cyberangriff auf Aluminiumkonzern Norsk Hydro
Der Großkonzern Norsk Hydro mit Sitz in Oslo ist einem massiven Cyberangriff ausgesetzt. Die Hacker verlangen Lösegeld, doch der Konzern hofft, mit Backups das System …
Cyberangriff auf Aluminiumkonzern Norsk Hydro

Kommentare