Volvo und Cadillac: Kroymans baut auf München

- München - Frits Kroymans setzt auf den Autostandort München. Bei der Einweihung des ersten europäischen Volvo-Verkaufshauses "Volvo Next Face" präsentierte der Niederländer seine Autohandelsgruppe im Aufschwung. Kroymans München will allein in Oberbayern im laufenden Jahr 2500 Autos der Marken Volvo, Cadillac und auch bald KIA verkaufen.

Zentrum der Absatzoffensive ist der in neuer Sachlichkeit gestylte Ausstellungsraum an der Moosacher Straße, der vor einem halben Jahr von der Theis GmbH übernommen wurde. Die beiden Marken haben ihre eigenen Showflächen, schwarz und weiß für Cadillac und weiß auf braunem Parkett für Volvo - insgesamt stehen 1800 Quadratmeter Ausstellungsfläche zur Verfügung.

Die Kroymans Deutschland GmbH kam mit Mut zur antizyklischen Investition innerhalb von nur dreieinhalb Jahren als Autohaus mit Standorten überwiegend in Nordrhein-Westfalen in die schwarzen Zahlen. 2005 wurden in Deutschland mit 600 Mitarbeitern an 17 Standorten 14 000 Autos abgesetzt und ein Umsatz von rund 350 Millionen Euro erzielt. Die bayerische Landeshauptstadt soll jetzt ein großer Schritt vorwärts in der Strategie für Deutschland sein. "München ist wichtiger Standort für die Aktivitäten unserer Gruppe", sagt Geschäftsführer Johannes Cürten, "und wir planen schon eine weitere Expansion in Deutschland."

Die niederländische Kroymans Corporation hat 2005 gezeigt, dass mit professionellem Management und engagierten Mitarbeitern ein Autohaus auch in einem schwierigen Markt expandieren und Geld verdienen kann. Allein in Oberbayern entstanden insgesamt 160 neue Arbeitsplätze, an zwei Standorten in München, einem in Fürstenfeldbruck und einem in Haag.

2005 wurde ein Rekordumsatz von 2,2 Milliarden Euro nach 1,7 Milliarden Euro verbucht und das Bruttoergebnis um 12,7 Prozent auf 151,6 Millionen Euro gesteigert. Rund 3800 Mitarbeiter betreuen die Kunden der Kroymans-Gruppe. 70 000 verkaufte Fahrzeuge in den Niederlanden, Belgien und Deutschland sorgen für günstige Einkaufskonditionen.

Großes Fest für ein neues Autohaus: TV-Moderatorin Barbara Eligmann, Lennard Stegland (Volvo-Geschäftsführer Deutschland), Frits Kroymans, München-Statthalter Andreas Fehervary, Kroymans-Deutschland-Chef Johannes Cürten und Europa-Chef G. J. M. Demuynck (v. l.).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Airbus feiert Erstflug des A330neo
Toulouse (dpa) - Premiere beim europäischen Flugzeugbauer Airbus: Der modernisierte Langstrecken-Jet A330neo ist zu seinem ersten Testflug gestartet.
Airbus feiert Erstflug des A330neo
Bericht: Einschnitte in der Siemens-Kraftwerksparte geplant
München (dpa) - Siemens plant nach einem Bericht des "Manager Magazins" harte Einschnitte in der Kraftwerkssparte Power & Gas. Nach internen Plänen sollten bis zu elf …
Bericht: Einschnitte in der Siemens-Kraftwerksparte geplant
Schließt Siemens weitere Standorte in Deutschland?
Siemens könnte einem Bericht zufolge weitere Standorte schließen - auch in Deutschland. Eine definitive Entscheidung sei allerdings noch nicht gefallen.
Schließt Siemens weitere Standorte in Deutschland?
Revolution bei dm: Ein Smartphone für jeden Verkäufer
Die Drogeriekette dm hat zuletzt mehr als zehn Milliarden Euro umgesetzt - und will nun Geld in ein Gimmick stecken, das auch den Kunden zugute kommt.
Revolution bei dm: Ein Smartphone für jeden Verkäufer

Kommentare