Vorsicht Datenklau! Bundesbank warnt vor gefälschten E-Mails

Frankfurt/Main - Die Deutsche Bundesbank hat vor gefälschten E-Mails gewarnt, mit denen Betrüger an persönliche Daten wie Kreditkartennummern gelangen wollen. Worauf Sie achten sollten:

Die Täter geben sich demnach in der E-Mail als “Deutsche Bundesbank“ aus und weisen auf eine Kooperation zwischen dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik und den führenden Kreditkartenunternehmen hin, mit der der illegale Handel mit gestohlenen Kreditkarten unterbunden werden solle.

Wie die Bundesbank in Frankfurt am Main am Montag mitteilte, gibt der Absender der gefälschten E-Mail vor, Kreditkarten im Notfall zeitnah sperren zu wollen. Die Adressaten sollten sich auf dem in der Mail angegebenen Portal verifizieren - andernfalls würden Datensätze zum 1. Dezember gesperrt.

Die Tricks der Daten-Hacker

Die Tricks der Daten-Hacker

Die Bundesbank warnte davor, auf derartige - seit dem vergangenen Wochenende aufgetauchte Mails - zu reagieren. Es handele sich um einen der täglich zunehmenden Betrugsversuche, um an Kreditkartendaten, PINs oder andere Zugangsdaten der Bankkunden zu gelangen. Sie mahnte zudem, dass Kunden persönliche Daten etwa für Karten oder Internetzahlungen nur an autorisierte Personen und über autorisierte Kommunikationswege weitergeben dürften.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BGH: Paypal-Käuferschutz nicht endgültig
Der Käuferschutz ist ein hohes Gut. Doch auch der Verkäufer muss geschützt werden, betont der BGH. Trotz Paypal-Käuferschutzes müssen Klagen möglich sein. Auch so ist …
BGH: Paypal-Käuferschutz nicht endgültig
Holzsplitter! Alnatura ruft beliebtes Produkt zurück
Der Bio-Lebensmittelhändler Alnatura hat sechs Sorten der Marke Trafo Kartoffelchips aus dem Handel zurückgerufen. In einzelnen Packungen könnten sich Holzsplitter …
Holzsplitter! Alnatura ruft beliebtes Produkt zurück
Eurokurs bringt Dax wieder unter Druck
Frankfurt/Main (dpa) - Der wieder deutlich gestiegene Eurokurs hat am Mittwoch eine weitere Erholung im Dax durchkreuzt. Dabei war der Auslöser eine durchaus erfreuliche …
Eurokurs bringt Dax wieder unter Druck
Meg Whitman verlässt Chefposten beim Computerkonzern HPE
Palo Alto (dpa) - Die Silicon-Valley-Veteranin Meg Whitman hat ihren Rückzug von der Spitze des Computer-Konzerns Hewlett Packard Enterprise angekündigt. Der Nachfolger …
Meg Whitman verlässt Chefposten beim Computerkonzern HPE

Kommentare