Entscheidung offiziell: Das planen die Bayern mit Coman

Entscheidung offiziell: Das planen die Bayern mit Coman
+
Motorraum vom VW 2,0 TDI (Dieselmotoren mit Direkteinspritzung). Volkswagen wirbt in einer groß angelegten Anzeigen-Kampagne für den Rückruf seiner manipulierten Dieselfahrzeuge. 

Nach Abgasaffäre

VW-Affäre: Große Anzeigen-Kampagne für Rückrufversprechen

Hannover - VW wirbt wegen der Abgas-Affäre in einer großen Anzeigen-Kampagne in deutschen Tageszeitungen um Vertrauen für den Rückruf seiner manipulierten Dieselfahrzeuge.

Weder beim Verbrauch, der Leistung und dem Geräuschpegel noch bei der steuerlichen Einstufung der Autos seien nach den ersten Rückrufen Veränderungen festzustellen. "Dieses Ziel verfolgen wir bei allen weiteren Umrüstungen natürlich ebenfalls", heißt es in den ganzseitigen Print-Anzeigen.

Wie ein VW-Sprecher am Samstag sagte, läuft die Kampagne in regionalen und überregionalen Zeitungen bundesweit an diesem Wochenende. In der Anzeige heißt es auch: "Wir wissen, dass es mit der reinen Umrüstung der Motoren nicht getan ist. Wir wollen Ihr Vertrauen zurückgewinnen."

Der VW-Konzern hatte weltweit elf Millionen Diesel mit einer Software ausgestattet, die die gesundheitsschädlichen Abgase auf dem Prüfstand der Behörden drosselt. Das geheime Programm erkennt die Testsituation und greift dann in die Antriebs- und Abgassteuerung ein. Vor kurzem war in Deutschland der Rückruf von 2,5 Millionen Dieseln gestartet. Dabei machte der Amarok den Anfang, bald sollen die ersten Varianten des Passat folgen. Der Abgas-Skandal stürzte Volkswagen in die bisher schwerste Krise der rund 80-jährigen Unternehmensgeschichte.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wirbel um Kältemittel: Daimler soll Rückruf auf starten
Stuttgart/Flensburg - Der Autobauer Daimler soll bei knapp 134.000 Autos ein Kältemittel in Klimaanlagen austauschen. Dazu forderte ihn das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) …
Wirbel um Kältemittel: Daimler soll Rückruf auf starten
Unfassbar, auf welchem Weg Burger King jetzt Bestellungen annimmt
Madrid - Burger King will besonders clever sein. Um einen Burger zu bestellen, bietet die Fast-Food-Kette jetzt einen ganz neuen Weg an. Allerdings brauchen die Kunden …
Unfassbar, auf welchem Weg Burger King jetzt Bestellungen annimmt
EZB hält das Geld billig - Leitzins bei null Prozent
Frankfurt/Main - Die Europäische Zentralbank (EZB) hält den Leitzins auf dem Rekordtief von null Prozent. EZB-Präsident Mario Draghi hatte Hoffnung auf eine Änderung der …
EZB hält das Geld billig - Leitzins bei null Prozent
Gewerkschaften kritisieren Linde-Aufsichtsratschef Reitzle
München - Linde-Beschäftigte haben am Donnerstag an mehreren deutschen Standorten gegen die geplante Fusion mit dem US-Gasekonzern Praxair protestiert.
Gewerkschaften kritisieren Linde-Aufsichtsratschef Reitzle

Kommentare