Kampfjet nach Start-Manöver bei Madrid abgestürzt - Pilot tot

Kampfjet nach Start-Manöver bei Madrid abgestürzt - Pilot tot
+
Produktion bei VW: Ab nächstem Jahr bekommen die Mitarbeiter 4,2 Prozent mehr.

VW-Beschäftigte bekommen 4,2 Prozent mehr

Hannover - Die 90.000 Beschäftigten der sechs westdeutschen VW-Werke erhalten ab dem kommenden Jahr 4,2 Prozent mehr Entgelt.

Darauf haben sich Volkswagen und die IG Metall am Montag in Hannover in der vierten Runde ihrer Tarifverhandlungen verständigt.

Nach der Einigung, die sich am letzten Tarifabschluss in der Metallindustrie orientiert, haben die VW-Beschäftigten zudem Anspruch auf zwei Einmalzahlungen. Mitte Oktober will das Unternehmen einmalig 510 Euro und Ende Februar 2009 weitere 200 Euro an die Mitarbeiter überweisen.

Die Tarifparteien vereinbarten nach Angaben beider Seiten auch eine neue Regelung für Altersteilzeit in den westdeutschen VW-Werken. VW sicherte zudem zu, in den kommenden beiden Jahren jeweils 1.250 Auszubildende neu einzustellen. Erstmals sollen die VW-Beschäftigten zudem ab dem Jahr 2011 einen leistungsabhängigen Zuschlag von maximal 100 Euro pro Monat erhalten.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax pendelt um 13 000 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat weiter mit der viel beachteten Marke von 13 000 Punkten gerungen. Zuletzt stand der Leitindex gegen Mittag 0,04 Prozent höher bei 13 …
Dax pendelt um 13 000 Punkte
ZEW-Konjunkturerwartungen steigen weiter
Mannheim (dpa) - Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten für das kommende halbe Jahr haben sich im Oktober weiter verbessert.
ZEW-Konjunkturerwartungen steigen weiter
Staat verdient mehr an Rauchern
Wiesbaden (dpa) - Der deutsche Fiskus hat mehr an Rauchern verdient. Im dritten Quartal wurden 7,2 Prozent mehr versteuerte Zigaretten produziert als im …
Staat verdient mehr an Rauchern
Spanien senkt Wachstumserwartungen wegen Katalonien-Konflikt
Madrid (dpa) - Die spanische Regierung hat wegen des Katalonien-Konflikts die Wachstumserwartungen für das kommende Jahr gesenkt.
Spanien senkt Wachstumserwartungen wegen Katalonien-Konflikt

Kommentare