Ein neuer VW ID.3 steht zur Auslieferung der ersten Volkswagen-Elektroautos auf einem Parkplatz in der Autostadt.
+
Der VW ID.3 muss ohne Anhängerkupplung und ohne Dachgepäckträger auskommen

Lücken in der Ausstattung

VW ID.3:  Diese wichtigen Features hat der Konzern bei seinem Stromer einfach weggelassen

  • Markus Hofstetter
    vonMarkus Hofstetter
    schließen

Für VW ist das Elektroauto ID.3 ein Hoffnungsträger. Doch potenzielle Käufer könnten abgeschreckt werden. Wichtige Ausstattungsoptionen fehlen.

Wolfsburg - Für viele Autofahrer geht es nicht ohne. Doch VW hat dieses Feature bei seinem Elektroauto ID.3 nicht berücksichtigt: eine Anhängerkupplung. Während der Konfiguration eines VW ID.3 wird der Käufer nicht fündig. Im Konfigurator kann man im Bereich „Sonderausstattung“ nur eine Vorrichtung zur Befestigung eines Fahrradträgers auswählen.

VW ID.3: Nur ein Fahrradträger darf montiert werden

Warum das so ist, wird im Handbuch des VW ID.3 näher ausgeführt. Darin heißt es: „Das Fahrzeug ist nicht für den Anhängerbetrieb zugelassen. Es darf keine Anhängervorrichtung nachgerüstet werden.“ Damit dürfte dieses Feature auch in Zukunft nicht verfügbar sein.

Nur für Fahrradbesitzer gibt es eine Lösung. Diese besteht aus einem abnehmbaren Kugelkopf und einer Aufnahme dafür, die hinter dem Kennzeichen montiert ist. Inklusive Eigengewicht ist die Vorrichtung für 55 Kilogramm zugelassen, was für zwei E-Bikes reichen sollte. Es wird im Handbuch noch einmal darauf hingewiesen, dass diese Aufnahme auf keinen Fall zum Ziehen verwendet werden darf.

VW ID3: Dachgepäckträger sind nicht zugelassen

Wer gehofft hat, stattdessen eine Dachgepäckträger montieren zu können, erfährt eine weitere Enttäuschung. Im Handbuch des VW ID. heißt es, dass aus technischen Gründen die Karosserie des Fahrzeugs nicht zur Befestigung eines Dachträgers ausgelegt ist. In folgenden Sätzen wird dies noch einmal verdeutlicht: „Das Fahrzeug ist nicht für den Betrieb eines Dachgepäckträger zugelassen. Es darf kein Dachgepäckträger verwendet oder nachgerüstet werden.“

Wer also größere oder sperrige Lasten transportieren will, ist auf den Kofferraum angewiesen. Dessen Volumen beläuft sich auf 385 Liter, bei umgeklappten Sitzen auf 1267 Liter. Die Zuladung darf bis zu 541 Kilogramm betragen.

Mit dem ID.3 hat VW noch Einiges vor. Zwar wird es auch in Zukunft keine Anhängerkupplung und keinen Dachgepäckträger geben. Doch für Freiluft-Fans plant VW einen Cabrio auf ID.3-Basis.

VW ID4: Anhängerkupplung kann konfiguriert werden

Wer Wert auf eine Anhängerkupplung legt, muss deshalb eine Kategorie höher greifen. Beim VW ID.4 lässt sich eine anklappbare Anhängervorrichtung für 880 Euro auswählen. Auch ein Dachträger ist montierbar. VW lässt hier bis zu 75 Kilogramm zu.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare