+
Der in den USA verurteilte VW-Ingenieur James Liang legt Einspruch gegen seine Strafe ein. Foto: Ralf Hirschberger/Symbolbild

Abgas-Skandal

VW-Ingenieur legt Einspruch gegen harte Strafe ein

Detroit (dpa) - Der wegen seiner Rolle im Abgas-Skandal von einem US-Richter verurteilte VW-Ingenieur James Liang will seine harte Strafe anfechten. Der langjährige Volkswagen-Mitarbeiter legte am Donnerstag über seinen US-Anwalt Daniel Nixon Einspruch ein, wie aus Gerichtsunterlagen hervorgeht.

Dem Dieselexperten war vor rund zwei Wochen wegen Beteiligung an einer Verschwörung zum Betrug und Verstoß gegen Umweltgesetze zu einer Haftstrafe von drei Jahren und vier Monaten sowie einer Geldstrafe von 200.000 Dollar verurteilt worden.

Dem 63-jährige Deutschen wurde zur Last gelegt, die USA über den Einbau einer illegalen Software zur Manipulation von Abgaswerten in Dieselwagen getäuscht zu haben. Der zuständige Richter Sean Cox war mit dem Urteil deutlich über die Forderungen der Staatsanwaltschaft hinausgegangen.

Details zum Einspruch blieben zunächst unklar, Liangs Anwalt war nicht auf Anhieb für eine Stellungnahme zu erreichen. Fest steht, dass die Rechtsmittel begrenzt sind, da Liang sich bei einem Deal mit den Strafverfolgern schuldig bekannt hatte.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Scholz: Handelsstreit könnte EU-Integration vorantreiben
Im Konflikt um Zölle verkeilen sich die USA und die EU ineinander. Angesichts des mächtigen Gegners dringt die Bundesregierung auf Geschlossenheit in der Europäischen …
Scholz: Handelsstreit könnte EU-Integration vorantreiben
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Der Discounter Lidl verbessert seinen Service an der Kasse. Die Verbraucher, vor allem aus ländlichen Regionen, werden sich definitiv darüber freuen.
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Ein Aldi Kunde erhebt über Facebook Vorwürfe gegen den Discounter. Ein Produkt weise gleich mehrere Mängel auf einmal auf. Das Unternehmen reagiert sofort.
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne
Der Mann, der Fiat und Chrysler rettete, sollte eigentlich erst 2019 abtreten. Doch nun endet die 14-jährige Erfolgsgeschichte von Sergio Marchionne schon jetzt - …
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne

Kommentare