+
Das prozentual größte Wachstum schafften die Töchter Seat und Porsche. Foto: Peter Steffen

Kernmarke im Minus

VW-Konzern schwächelt beim Absatz

Wolfsburg (dpa) - Der Autokonzern Volkswagen hat im Februar einen leichten Absatzrückgang verzeichnet. Die weltweiten Auslieferungen sanken im Vergleich zum Vorjahresmonat um 0,9 Prozent auf rund 687.000 Fahrzeuge.

Gründe waren vor allem sinkende Verkäufe in China, Brasilien und Westeuropa. Ein Plus gab es dagegen in den USA und Russland. Dort waren die Auslieferungen allerdings zuvor eingebrochen.

Unter den einzelnen Marken gingen die Auslieferungen der Kernmarke VW mit Modellen wie dem Golf und dem Passat sowie von VW Nutzfahrzeuge zurück. Das prozentual größte Wachstum schafften die Töchter Seat und Porsche.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Es bleibt spannend: Nach jahrelangen Diskussionen nehmen sich auch die obersten Verwaltungsrichter ein paar Tage Zeit, um Klarheit zu schaffen, ob Diesel-Fahrverbote …
Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Leitindex Dax hat sich am Donnerstag mit einem Schlussspurt noch fast ins Plus gerettet.
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
Der Eurokurs hat sich erholt. Der amerikanische Doller steht dafür unter Druck. Dämpfer dafür sind wohl die jüngsten Turbulenzen in den USA.
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt
Die Ermittlungen wegen illegaler Preisabsprachen bei Landmaschinen gegen Baywa und Agrar-Großhändler wurde eingestellt. In einem anderen Kartellverfahren wird dagegen …
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt

Kommentare