+
Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Quartalszahlen

Trotz Diesel-Affäre: Rekord bei VW

Wolfsburg - Der weltgrößte Autobauer Volkswagen ist trotz Dieselkrise und aller Turbulenzen an der Unternehmensspitze solide in das laufende Jahr gestartet.

Wolfsburg - Der weltgrößte Autobauer Volkswagen ist trotz Dieselkrise und aller Turbulenzen an der Unternehmensspitze solide in das laufende Jahr gestartet. Der Umsatz sei in den ersten drei Monaten dank eines Rekordabsatzes um knapp vier Prozent auf 58,2 Milliarden Euro gestiegen, teilte der Konzern in Wolfsburg mit.

Das operative Ergebnis fiel um knapp vier Prozent auf 4,2 Milliarden Euro - ohne einen bilanziellen Sondereffekt wäre das operative Ergebnis aber leicht gestiegen. Dabei ging es um die Bewertung von Derivaten, die das operative Ergebnis belastete. Unter dem Strich verdiente der Konzern 3,3 Milliarden Euro - nach rund 3,4 Milliarden Euro vor einem Jahr.

Herbert Diess für Matthias Müller

Volkswagen hatte Mitte April überraschend den Vorstand umgebaut - der zuvor nur für die Marke VW zuständige Manager Herbert Diess löste den bisherigen Konzernchef Matthias Müller ab. Zudem belasten die Folgen des Dieselskandals und die aktuelle Diskussion über Fahrverbote den Konzern - aber zumindest finanziell hatte die Diesel-Affäre im ersten Quartal keine Folgen.

Auch interessant: Bundesumweltministerin Schulze hält Dieselfahrverbote für wahrscheinlich

dpa

VW-Finanzmitteilungen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

G20-Finanzminister beraten in Buenos Aires über Handel
Buenos Aires (dpa) - Inmitten des weiter schwelenden Handelsstreits zwischen den USA, China und der EU treffen sich die Finanzminister und Notenbankchefs der wichtigsten …
G20-Finanzminister beraten in Buenos Aires über Handel
SEC brummt Deutsche-Bank-Töchtern Millionenstrafe auf
Washington (dpa) - Die Deutsche Bank kommen Regelverstöße in den USA abermals teuer zu stehen. Die US-Börsenaufsicht SEC brummte zwei US-Töchtern des Geldhauses wegen …
SEC brummt Deutsche-Bank-Töchtern Millionenstrafe auf
Dax schließt nach Trumps Rundumschlag klar im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Der jüngste Rundumschlag von Donald Trump hat den Dax am Freitag deutlich ins Minus gedrückt. Der US-Präsident heizte den Handelskonflikt weiter …
Dax schließt nach Trumps Rundumschlag klar im Minus
Ford ruft in Deutschland knapp 190.000 Autos zurück
Köln (dpa) - Der Autobauer Ford muss wegen Problemen an der Kupplung in Deutschland fast 190.000 Fahrzeuge zurückrufen.
Ford ruft in Deutschland knapp 190.000 Autos zurück

Kommentare