+
China ist der wichtigste Absatzmarkt für den VW-Konzern. 

In China

VW muss mehr als halbe Million Autos zurückrufen

Peking - Der deutsche Autobauer Volkswagen und sein chinesischer Partner FAW müssen in China mehr als eine halbe Million Autos zurückrufen. Das berichtete die staatliche Qualitätsaufsicht (AQSIQ) in Peking.

Unter anderem durch schnelle Temperaturänderung oder hohe Luftfeuchtigkeit könne es demnach bei Autos der Modelle Golf und Sagitar zu Problemen mit dem Licht kommen. Insgesamt schließe die Rückrufaktion 577.590 Autos ein. Die 416.364 betroffenen Golf-Modelle wurden zwischen September 2009 und Mai 2014 gebaut, die 161.226 Fahrzeuge vom Typ Sagitar liefen zwischen Juli 2010 und März 2012 vom Band.

China ist der wichtigste Absatzmarkt für den VW-Konzern. Im vergangenen Jahr verkauften die Wolfsburger fast vier Millionen Autos in der Volksrepublik.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax-Kandidat Wirecard erhöht erneut Gewinnprognose
Wirecard ist an der Börse derzeit 21 Milliarden Euro wert. Zum Vergleich: Das größte deutsche Geldhaus, die Deutsche Bank, wird auf rund 20,5 Milliarden Euro taxiert. …
Dax-Kandidat Wirecard erhöht erneut Gewinnprognose
Cisco überrascht mit Ausblick
San Jose (dpa) - Der Netzwerk-Spezialist Cisco hat mit seinem Ausblick auf das erste Quartal den Markt und die Experten überrascht. Für das erste Quartal stellte der …
Cisco überrascht mit Ausblick
Handelskonflikt: China kündigt Gespräche in Washington an
Peking (dpa) - Zur Entschärfung des schwelenden Handelsstreits mit den USA hat China angekündigt, Ende August eine Delegation zu Gesprächen nach Washington zu schicken.
Handelskonflikt: China kündigt Gespräche in Washington an
Türkei verhängt Sanktionen gegen Produkte aus den USA
Wie du mir, so ich dir: Die Türkei reagiert auf weitere Sanktionen der USA mit Strafzöllen, unter anderem auf die Einfuhr von Autos und Alkohol. Der Konflikt mit …
Türkei verhängt Sanktionen gegen Produkte aus den USA

Kommentare