VW-Sanierungsgespräche standen kurz vor dem Scheitern

- Langenhagen - Die VW-Sanierungsgespräche zwischen Management und IG Metall sind in eine entscheidende Runde gegangen. Nach dpa-Informationen standen die Verhandlungen in Langenhagen bei Hannover am Morgen allerdings kurz vor dem Scheitern.

Das Unternehmen will mit einer Änderung des Tarifvertrages vor allem die Wochenarbeitszeit in den sechs westdeutschen Werken von 28,8 auf 35 Stunden verlängern, ohne Lohnausgleich. Damit soll die Wettbewerbsfähigkeit der ertragsschwachen Marke VW deutlich erhöht werden. Nach dpa-Informationen gibt es im VW-Vorstand allerdings unterschiedliche Auffassungen über die Verhandlungsführung.

Die IG Metall verlangt zunächst konkrete Zusagen über Produkte, Investitionen und damit Jobs in den westdeutschen Werken, bevor sie über einen Arbeitnehmerbeitrag bei der Sanierung der Marke VW verhandelt. Ohne verbindliche Zusagen von VW will die IG Metall die Sanierungsgespräche abbrechen.

IG-Metall-Verhandlungsführer Hartmut Meine sagte vor Beginn der Gespräche, es stehe "Spitz auf Knopf". Er sagte: "Wir werden nicht akzeptieren, dass bestimmte Kräfte im Vorstand die Gespräche nutzen, um von eigenen Fehlern abzulenken." VW-Verhandlungsführer Klaus Dierkes kündigte an, Volkswagen werde Zusagen machen. Die Gespräche seien aber in einer "schwierigen Phase".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Immer mehr Menschen kaufen ihre Geschenke online. Das zeigen auch die neusten Zahlen der Einzelhändler. Ein Problem für die Läden in den Städten.  
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Unternehmer Lauda greift Lufthansa wegen Niki-Übernahme an
Lufthansa wolle Nicki zerstören. Mit diesen scharfen Worten greift der frühere Rennfahrer Niki Lauda, die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa an. 
Unternehmer Lauda greift Lufthansa wegen Niki-Übernahme an
Belastetes BASF-Produkt: 90 Prozent zurückgeholt
Ludwigshafen (dpa) - In der Affäre um ein verunreinigtes BASF-Kunststoffprodukt für Matratzen und Autositze kommt die Rückholaktion des Unternehmens voran.
Belastetes BASF-Produkt: 90 Prozent zurückgeholt
Mehr Beschwerden über teure Inlandsflüge
Berlin (dpa) - Die Verbraucherzentralen spüren wachsenden Kundenärger über starke Preissprünge bei Inlandsflügen nach der Pleite von Air Berlin. Derzeit sei "eine …
Mehr Beschwerden über teure Inlandsflüge

Kommentare