VW-Gewinn 2004 um über 12 % eingebrochen

- Wolfsburg - Volkswagen kommt mit seinem Sparprogramm "For Motion" überraschend schnell voran und hat deswegen im abgelaufenen Jahr deutlich mehr Geld verdient als erwartet. Der Autobauer erreichte ein operatives Ergebnis von 2,015 Milliarden Euro und liegt damit über seiner eigenen Prognose vom Juli (1,9 Milliarden Euro), aber deutlich unter dem Vorjahr. Der Konzern senkte die Kosten um 1,6 Milliarden Euro. Bis Ende 2005 werden 4 Milliarden Euro als Einsparsumme angepeilt. Die VW-Aktie gehörte mit einem Kursplus von über 2,8 Prozent zu den Tagesgewinnern an der Börse. Mit 38,45 Euro wurde der höchste Kurs seit Mai 2004 erreicht. Der operative Gewinn von VW vor Sondereinflüssen lag trotz der Sparerfolge um 12,3 Prozent unter dem Wert des Vorjahres. Die Gründe für den Gewinnrückgang sind unter anderem der Dollarkurs, der zu hohen Verlusten in den USA führte. Konzernchef Bernd Pischetsrieder musste daraufhin im Juli die Gewinnprognose von 2,5 Milliarden auf 1,9 Milliarden Euro senken.

<P>Dennoch hat der Konzern im letzten Quartal des Jahres kräftig im Ergebnis aufgeholt, denn Ende September lag der operative Gewinn vor Sondereinflüssen noch um mehr als 20 Prozent schlechter als im Vorjahr. <BR><BR>Der Umsatz stieg 2004 um 4,9 Prozent auf 88,96 Milliarden Euro. VW lieferte 2004 5,079 Millionen Wagen aus. Die Dividende soll nach Vorschlag des Vorstandes unverändert bei 1,05 Euro für die Stammaktien und 1,11 Euro für die Vorzugsaktien bleiben. <BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Kleine Ursache, große Wirkung - in den durchgetakteten Produktionssystemen der großen Autohersteller reicht schon ein fehlendes Bauteil, um die Bänder zu stoppen. Bei …
Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Berlin/Essen (dpa) - Der wegen Anstifung zur Untreue angeklagte frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff zieht seinen Antrag auf Haftverkürzung zurück. Das sagte seine …
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Mit Rekord-Investitionen steckt die Deutsche Bahn Milliarden in das Eisenbahnnetz. Doch ihre Konkurrenten murren. Sie wollen weniger Vollsperrungen. Und mehr Mitsprache.
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise
Berlin/München (dpa) - Kunden des größten deutschen Fernbus-Anbieters Flixbus müssen in diesem Jahr wohl nicht mit höheren Preisen für Tickets rechnen. Generell seien …
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise

Kommentare