VW-Gewinn 2004 um über 12 % eingebrochen

- Wolfsburg - Volkswagen kommt mit seinem Sparprogramm "For Motion" überraschend schnell voran und hat deswegen im abgelaufenen Jahr deutlich mehr Geld verdient als erwartet. Der Autobauer erreichte ein operatives Ergebnis von 2,015 Milliarden Euro und liegt damit über seiner eigenen Prognose vom Juli (1,9 Milliarden Euro), aber deutlich unter dem Vorjahr. Der Konzern senkte die Kosten um 1,6 Milliarden Euro. Bis Ende 2005 werden 4 Milliarden Euro als Einsparsumme angepeilt. Die VW-Aktie gehörte mit einem Kursplus von über 2,8 Prozent zu den Tagesgewinnern an der Börse. Mit 38,45 Euro wurde der höchste Kurs seit Mai 2004 erreicht. Der operative Gewinn von VW vor Sondereinflüssen lag trotz der Sparerfolge um 12,3 Prozent unter dem Wert des Vorjahres. Die Gründe für den Gewinnrückgang sind unter anderem der Dollarkurs, der zu hohen Verlusten in den USA führte. Konzernchef Bernd Pischetsrieder musste daraufhin im Juli die Gewinnprognose von 2,5 Milliarden auf 1,9 Milliarden Euro senken.

<P>Dennoch hat der Konzern im letzten Quartal des Jahres kräftig im Ergebnis aufgeholt, denn Ende September lag der operative Gewinn vor Sondereinflüssen noch um mehr als 20 Prozent schlechter als im Vorjahr. <BR><BR>Der Umsatz stieg 2004 um 4,9 Prozent auf 88,96 Milliarden Euro. VW lieferte 2004 5,079 Millionen Wagen aus. Die Dividende soll nach Vorschlag des Vorstandes unverändert bei 1,05 Euro für die Stammaktien und 1,11 Euro für die Vorzugsaktien bleiben. <BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forderungen nach Kontrolle beim Bitcoin werden lauter
Wie weit geht es noch beim Bitcoin? Die Digitalwährung steigt und steigt. Fachleute sehen sie inzwischen als reines Spekulationsobjekt und fordern mehr Kontrolle.
Forderungen nach Kontrolle beim Bitcoin werden lauter
EU-Kommission nimmt Ikea-Steuerdeals ins Visier
Die EU-Kommission geht seit geraumer Zeit mit Nachdruck gegen mögliche Steuervorteile großer Konzerne in der EU vor. Diesmal erwischt es einen europäischen Konzern.
EU-Kommission nimmt Ikea-Steuerdeals ins Visier
Amazon will Ladengeschäfte in Deutschland eröffnen
Es ist nur eine Frage der Zeit, wann Amazon auch hierzulande eigene stationäre Läden eröffnet. In den USA baut das Unternehmen die stationäre Präsenz mit Buchläden …
Amazon will Ladengeschäfte in Deutschland eröffnen
Japans Exporte brummen - Handelsüberschuss aber gesunken
Japans Exportmotor brummt. Vor allem die Nachfrage nach japanischen Produkten im benachbarten Asien sowie in den USA beschert der Nummer Drei der Weltwirtschaft …
Japans Exporte brummen - Handelsüberschuss aber gesunken

Kommentare