+

Nur vorsichtiger Optimismus

Währungsfonds: Krise lange nicht vorbei

Peking - Die europäische Schuldenkrise ist nach Überzeugung des Internationalen Währungsfonds (IWF) noch lange nicht vorbei. Aus den Worten des Vizedirektors klingt nur vorsichtiger Optimismus.

Doch bewegten sich die Bemühungen in der Eurozone „in die richtige Richtung“, sagte IWF-Vizedirektor Zhu Min am Dienstag zum Beginn des Sommertreffens des Weltwirtschaftsforums in der ostchinesischen Metropole Tianjin. Eine dramatische Verschlechterung der Lage in Europa hätte allerdings „enorme Auswirkungen“ auf die Weltwirtschaft, warnte Zhu Min. Zu dem „Sommer Davos“, wie das Treffen in Anlehnung an das winterliche Weltwirtschaftsforum im Schweizer Luftkurort Davos genannt wird, sind 2000 Teilnehmer aus rund 90 Ländern angereist. Am Nachmittag wird Chinas Premier Wen Jiabao eine Rede halten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutschland ist Topadresse für ausländische Investoren
Frankfurt/Main (dpa) - Deutschland zählt einer Studie zufolge zu den Top-Adressen für ausländische Investoren in Europa. Im vergangenen Jahr investierten Unternehmen aus …
Deutschland ist Topadresse für ausländische Investoren
Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen
Wichtige Hürden vor der Auszahlung frischer Kredite an Griechenland sind bereits genommen. Aber ein alter Streit holt die Unterhändler immer wieder ein.
Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen
Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Der BER ist nicht fertig, aber schon zu klein. Daher wird der Ausbau geplant - jedoch für kleineres Geld als bisher. Flughafenchef Lütke Daldrup muss sich derweil Fragen …
Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB
Berlin (dpa) - Der deutsche Marktführer Flixbus übernimmt Hellö, das Fernbusgeschäft der Österreichischen Bundesbahnen. Ab August sollen die Hellö-Linien in das …
Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB

Kommentare