Wahrscheinlichkeit für Bahn-Streiks am Dienstag "sehr groß"

Frankfurt/Berlin - Die Entscheidung der Lokführergewerkschaft GDL über Streiks an diesem Dienstag ist noch nicht gefallen. "Wir haben es noch nicht entschieden, die Wahrscheinlichkeit ist aber sehr groß", sagte eine Gewerkschaftssprecherin am Montagmittag.

Die GDL werde am Nachmittag darüber informieren, ob und für wie lange sie ihre Mitglieder an diesem Dienstag zu Streiks aufruft. Auch am Mittwoch seien Arbeitsniederlegungen möglich. "Am Donnerstag und Freitag ist bislang nichts geplant", sagte die GDL- Sprecherin. Die Gewerkschaft verlangt von der Bahn ein neues Angebot für einen eigenständigen Lokführer-Tarifvertrag.

Wie am Montag zudem bekannt wurde, hat die Bahn im Zusammenhang mit den Streiks der vergangenen Wochen zwei Lokführern gekündigt und zahlreiche Abmahnungen ausgesprochen. Ein Bahnsprecher sagte, es habe zwei fristlose Kündigungen wegen Verstoßes gegen Sicherheitsbestimmungen gegeben.

Alles zum Bahnstreik:

>>> Artikel, Film, Forum, Service 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax wieder leicht im Minus - Anleger warten ab
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Mittwoch wieder den Rückwärtsgang eingelegt. Vor dem nach Börsenschluss erwarteten Protokoll der jüngsten US-Notenbanksitzung …
Dax wieder leicht im Minus - Anleger warten ab
Studie belegt Folgen von Diesel-Abgasen
Dürfen Städte Dieselautos aussperren, um die Luft sauber zu kriegen? Oder müssen sie sogar? Politik und Autofahrer schauen nach Leipzig - da hat die Justiz das Wort. …
Studie belegt Folgen von Diesel-Abgasen
Hochtief mit prall gefüllter Kasse auf Übernahmekurs
Mit Rückenwind durch gut laufende Geschäfte steht Hochtief in den Startlöchern für ein Bieterrennen um den spanischen Mautstraßenbetreiber Abertis. Doch noch ist der …
Hochtief mit prall gefüllter Kasse auf Übernahmekurs
Tarifabschluss steht - Aufatmen bei 120.000 VW-Beschäftigten
Der Weg war steinig - erstmals seit Jahren Warnstreiks, dazu nächtliche, stundenlange Verhandlungen. Doch jetzt steht der Tarifvertrag für 120.000 VW-Beschäftigte, …
Tarifabschluss steht - Aufatmen bei 120.000 VW-Beschäftigten

Kommentare