+
Der frühere Bundesfinanzminister Theo Waigel

Waigel: EZB ist keine "Bad Bank"

München - Der frühere Bundesfinanzminister Theo Waigel hat die scharfe Kritik an den Staatsanleihe-Käufen der Europäischen Zentralbank (EZB) zurückgewiesen.

Die EZB könne “das sicher nicht auf Dauer machen“, sagte Waigel am Montag in München bei einem Treffen mit dem Club der Wirtschaftspresse. Wer der EZB aber vorwerfe, sie sei eine “Bad Bank“, der verkenne das Ausmaß, in dem die Zentralbanken in den USA und Großbritannien im Interesse ihrer Länder tätig würden. Notwendig sei, dass die Politik die EZB aus dieser Lage befreie.

Zuvor hatte Bundesbank-Präsident Jens Weidmann die zunehmenden Forderungen aus Politik und Wissenschaft kritisiert, die EZB solle notfalls als letzte Instanz die Gelddruckmaschine anwerfen und Krisenstaaten finanzieren. Es sei eine “absurde Debatte“, wenn Institutionen geraten werde, sich nicht an die Gesetze zu halten, sagte Weidmann mit Bezug auf das Verbot der direkten Staatsfinanzierung durch die Geldpolitik.

Griechenland verglich Waigel mit einem “blinden Passagier, der mitten im Ozean aus seinem Versteck kommt“. Der ehemalige Finanzminister betonte, dass Griechenland nicht unter seiner Amtsführung in den Club der Euro-Staaten aufgenommen wurde. “Griechenland hat unglaublich getrickst“, sagte er. Jetzt müsse man dem “blinden Passagier“ zwar nicht die Kapitänskajüte anbieten. “Aber ein bisschen Brot und Wasser braucht er schon, um zu überleben.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Scout24 übernimmt Finanzcheck.de
Frankfurt/Main (dpa) - Der Online-Portalbetreiber Scout24 übernimmt das Finanzportal Finanzcheck.de. Der Kaufpreis beläuft sich auf 285 Millionen Euro, wie der …
Scout24 übernimmt Finanzcheck.de
Münchner Aldi-Mitarbeiterin packt aus: So hart ist die Arbeit an der Kasse
Jeder Einkauf im Discounter endet an der Kasse. Aber wie gut werden die Kassierer eigentlich behandelt? Eine Aldi-Süd-Mitarbeiterin hat nun Auskunft gegeben.
Münchner Aldi-Mitarbeiterin packt aus: So hart ist die Arbeit an der Kasse
Dax legt im späten Handel deutlich zu und schließt im Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Dienstag nach einem lange richtungslosen Verlauf im späten Handel deutlich angezogen. Als Kursstützen sah Analyst Michael Hewson …
Dax legt im späten Handel deutlich zu und schließt im Plus
Paris: USA verweigern Ausnahmen von Iran-Sanktionen für EU-Unternehmen
Nach Angaben aus Paris wird es keine Ausnahmen für deutsche und andere europäische Unternehmen von den US-Sanktionen gegen den Iran geben
Paris: USA verweigern Ausnahmen von Iran-Sanktionen für EU-Unternehmen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.