Warnstreik bei der Lufthansa in Hamburg - zunächst keine Verspätungen

Hamburg - Der Warnstreik der Lufthansa-Beschäftigten am Hamburger Flughafen ist für Reisende zunächst folgenlos geblieben. Bislang seien keine Flug-Verspätungen oder Verzögerungen beim Check-in bekanntgeworden, sagte eine Flughafensprecherin am Donnerstagvormittag.

Die Lufthansa wollte allerdings nicht ausschließen, dass es im weiteren Tagesverlauf zu Behinderungen des Flugverkehrs kommen könnte. Nach Gewerkschaftsangaben folgten mehr als 2000 Mitarbeiter des Bodenpersonals dem Aufruf zum Warnstreik. Ver.di will mit ihm Forderungen nach 9,8 Prozent mehr Geld Nachdruck verleihen. Die zweite Verhandlungsrunde am Mittwoch blieb ergebnislos.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Minister Schmidt eröffnet Grüne Woche
Berlin (dpa) - Mit einem Abendempfang wird die Internationale Grüne Woche heute in Berlin zum 83. Mal eröffnet. Dabei stellt sich das Partnerland Bulgarien den Gästen …
Minister Schmidt eröffnet Grüne Woche
Apple zahlt US-Steuer von 38 Milliarden Dollar auf Auslandsvermögen
Apple wird als Ergebnis der US-Steuerreform eine Summe von 38 Milliarden Dollar (31 Milliarden Euro) auf im Ausland angesammelte Gewinne an den US-Fiskus zahlen.
Apple zahlt US-Steuer von 38 Milliarden Dollar auf Auslandsvermögen
Dax von Eurostärke und Wall Street belastet
Frankfurt/Main (dpa) - Der hohe Eurokurs hat den Dax am Mittwoch belastet. Am Nachmittag drückte die Wall Street zusätzlich auf die Stimmung, da die Gewinne der …
Dax von Eurostärke und Wall Street belastet
Führende Ökonomen fordern radikale Reformen in der Eurozone
Nach Jahren der Finanzkrise verzeichnet Europas Wirtschaft wieder Wachstum. Doch der Aufschwung steht aus Sicht vieler Experten auf wackeligen Füßen. Der Reformdruck …
Führende Ökonomen fordern radikale Reformen in der Eurozone

Kommentare