Anhebung der Gehälter gefordert

So wird am Dienstag in Bayern gestreikt

München - In einigen bayerischen Städten müssen sich die Bürger am Dienstag auf Einschränkungen bei Behördengängen einstellen. Die Gewerkschaft Verdi hat zu ersten Warnstreiks aufgerufen.

Betroffen sind zum Auftakt die Regionen Niederbayern, Bamberg, Würzburg-Aschaffenburg und Oberpfalz. Am Mittwoch sollen die Aktionen dann ausgeweitet werden. Neben Ämtern, Kindertagesstätten, Stadtwerken und Theatern sollen sich auch Beschäftigte der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung, des Bundes und der Bundeswehr an den Aktionen beteiligen.

Die Gewerkschaften fordern eine Anhebung der Gehälter um 100 Euro sowie einen zusätzlichen Lohnzuwachs von 3,5 Prozent. Die Arbeitgeber hatten dies in einer ersten Verhandlungsrunde abgelehnt und bisher kein eigenes Angebot vorgelegt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehr als zehn Interessenten buhlen um Air Berlin
Für die insolvente Air Berlin gibt oder gab es offenbar deutlich mehr Interessenten als bisher bekannt. „Wir haben mit mehr als zehn Interessenten gesprochen, darunter …
Mehr als zehn Interessenten buhlen um Air Berlin
Analyse: Viele Haushalte mussten mehr heizen
Eschborn (dpa) - Wegen der kühlen Witterung in den Wintermonaten des Jahres 2016 mussten viele Haushalte in Mehrfamilienhäusern laut einer Analyse mehr heizen als im …
Analyse: Viele Haushalte mussten mehr heizen
Stromnetz nicht vorbereitet für Ausbreitung von E-Autos
Der Bund erwartet eine EU-Quote für Elektroautos - doch das ächzende deutsche Stromnetz ist auf eine massenhafte Verbreitung von E-Mobilen gar nicht vorbereitet. Eng …
Stromnetz nicht vorbereitet für Ausbreitung von E-Autos
Dobrindt wirbt für Umtauschprämien der Autobauer
Damit die Luft in Städten besser wird, sollen alte Diesel runter von der Straße - das war ein Ergebnis des Dieselgipfels. Autobauer bieten Prämien für Kunden, die sich …
Dobrindt wirbt für Umtauschprämien der Autobauer

Kommentare