+
Droht eine Überlastung der Stromnetze?

Warnung vor Überlastung der Stromnetze

Passau - Eon-Vorstandsmitglied Klaus Dieter Maubach hat vor einer Überlastung der Stromnetze gewarnt und eindringlich zu einem größeren Tempo beim Ausbau gemahnt.

„Für mich ist der Rubikon endgültig überschritten, wenn zur Sicherheit der gesamten Stromversorgung die ersten Kunden - wahrscheinlich große Unternehmen - ungeplant abgeschaltet werden müssen“, sagte Maubach in einem Interview mit der „Passauer Neuen Presse“ (Samstag). Das werde vielleicht nicht gleich heute oder morgen der Fall sein. „Aber ich will nicht ausschließen, dass das die nächsten Jahre passiert, falls nicht ein Netzausbau auf allen Ebenen stattfindet.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um Luftprobleme: BMW und Audi rüsten Diesel um
Die bayerischen Auto-Konzerne verpflichten sich, den Ausstoß an Stickoxiden durch Nachrüstung zu verringern. Andere Hersteller sollen dem Beispiel folgen.
Streit um Luftprobleme: BMW und Audi rüsten Diesel um
Streit um Strafzinsen für Kleinsparer geht wohl vor Gericht
Eines ist klar: Wer mit seinem Girokonto im Minus ist, zahlt Zinsen an die Bank. Wer im Plus ist, bitteschön auch - so zumindest konnte man einen umstrittenen …
Streit um Strafzinsen für Kleinsparer geht wohl vor Gericht
Hersteller ruft Ketchup zurück - wegen unerwünschter Zutat
Ärgerliches Verlustgeschäft: Der Hersteller Wertkreis Gütersloh musste einen über die Kette TEMMA vertriebenen Ketchup zurückrufen, weil er geringe Mengen eines anderen …
Hersteller ruft Ketchup zurück - wegen unerwünschter Zutat
Dax schwächelt erneut - Euro-Auftrieb belastet
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat erneut nachgegeben. Dabei passte sich der deutsche Leitindex den gesamten Tag über dem Auf und Ab des Euro an, der letztlich wieder …
Dax schwächelt erneut - Euro-Auftrieb belastet

Kommentare