+
Warren Buffett spendet 2,6 Milliarden Dollar an mehrere gemeinnützige Stiftungen

Für einen guten Zweck

Warren Buffett spendet 2,6 Milliarden Dollar

Omaha - In den USA ist es üblich, dass Reiche große Beträge spenden und damit auch nicht hinter dem Berg halten. Besonders spendabel ist Warren Buffett. Er kann es sich aber auch leisten.

US-Starinvestor Warren Buffett macht seinem Ruf als Wohltäter mal wieder alle Ehre: Der 82-Jährige verschenkt Aktien seiner Investmentholding Berkshire Hathaway an mehrere gemeinnützige Stiftungen. Der aktuelle Wert der Anteilsscheine liegt bei rund 2,6 Milliarden Dollar oder umgerechnet 2,0 Milliarden Euro.

Das größte Paket über etwa 2,0 Milliarden Dollar geht an die Stiftung seines Freundes und Microsoft-Gründers Bill Gates und dessen Frau Melinda, wie Berkshire Hathaway am Montag am Firmensitz in Omaha mitteilte. Die restlichen Anteilsscheine verteilen sich auf die Stiftungen seiner drei erwachsenen Kindern Susan, Howard und Peter sowie seiner eigenen Stiftung, die den Namen seiner verstorbenen Frau Susan Thompson Buffett trägt.

Buffett verschenkt jedes Jahr einen nennenswerten Teil seines Vermögens. Leisten kann er sich das locker: Er gilt als der drittreichste Mensch der Welt. Der Finanzdienstleister Bloomberg schätzte ihn zum Freitag auf 61,4 Milliarden Dollar. Privat lebt er eher bescheiden.

Buffett hatte Berkshire Hathaway mit klugen Spekulationen und Zukäufen zu einem der wertvollsten Unternehmen überhaupt gemacht. Zu dem Imperium gehören Dutzende Tochterfirmen. Erst kürzlich hatte Buffett zusammen mit einem Partner die Ketchupfirma Heinz geschluckt. Überdies hält Berkshire Hathaway Anteile an Konzernen wie Coca-Cola, IBM oder der Munich Re, der ehemaligen Münchener Rückversicherung.

Die wohltätige Ader von Warren Buffett ist bekannt. 2006 versprach er Gates fast sein ganzes Vermögen und gibt seitdem jedes Jahr einen Teil seiner Aktien ab. Die wohltätige Arbeit seiner Kinder unterstützt er auf ähnliche Weise mit jährlichen Zuwendungen; im vergangenen Jahr zu seinem 82. Geburtstag hatte Buffett seine Spenden an die Stiftungen sogar noch ausgeweitet.

Buffett tourt mit Gates seit dem Jahr 2010 um die Welt, um andere Milliardäre für den guten Zweck zu gewinnen. Die Initiative trägt den Namen „The Giving Pledge“ oder zu deutsch „Das Spendenversprechen“. Dutzende Superreiche machen mittlerweile mit. Einmal jährlich versteigert Buffett auch ein Mittagessen mit ihm; das brachte zuletzt eine Million Dollar ein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Allianz Deutschland wächst kräftig
Unterföhring (dpa) - Die Allianz legt auf ihrem deutschen Heimatmarkt kräftig zu. Im ersten Halbjahr stiegen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,8 …
Allianz Deutschland wächst kräftig
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
Macht Amazon kleineren Händlern den Garaus? Das Bundeskartellamt befürchtet genau das. Deswegen will Chef Andreas Mundt nun rechtzeitig Maßnahmen ergreifen und so „die …
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Chinas Regierung will für Ordnung im Firmenregister sorgen. Darunter leidet nun unter anderem ein Kondomhersteller mit einem enorm langen Namen.
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter
Unter hohem Zeitdruck will sich Lufthansa große Teile der Air Berlin einverleiben. Schon in der kommenden Woche könnte nach einem Bericht alles klar sein.
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter

Kommentare