+
Sicher sauber: Nicht auf alle Waschmaschinen kann man sich auf lange Frist verlassen.

Waschmaschinen: Ausgelaugt im Dauertest

Wer eine Waschmaschine kauft, muss in der Regel zwischen 500 und 1000 Euro ausgeben. Ein perfektes Produkt gibt es trotzdem nicht immer. Manche Maschinen spülen das Waschmittel nicht sauber aus, bei anderen drohen Wasserschäden oder sie versagen im Dauertest.

Die Stiftung Warentest hat elf Frontlader-Waschmaschinen mit 1400 Schleuderumdrehungen pro Minute untersucht. Dabei mussten die Verbraucherschützer manchen gravierenden Mangel rügen, wie sie in der Zeitschrift „test“ (Ausgabe 9/2009) erklären.

Die Besten

Die teuerste Maschine im Test war auch die beste. Die Miele W 1743 WPS Eco-Line zeige „in Funktion und Handhabung die besten Ergebnisse“, urteilt „test“. Note 1,8 gab es dafür. Allerdings liegt ihr Preis mit etwa 1020 Euro vergleichsweise hoch. Deutlich günstiger und mit Note 2,0 kaum schlechter bewertet sind die AEG-Electrolux Öko Lavamat Öko Plus 1400 (ca. 735 Euro) und Siemens WM 14E140 (ca. 560 Euro). Alle drei Maschinen stuft die Stiftung Warentest als „sehr zuverlässig und sehr sicher“ ein. Das gilt bei weitem nicht für jedes der untersuchten Fabrikate.

Ausgefallen

Teil der Untersuchungen war ein Dauertest, bei dem eine Nutzung über zehn Jahre simuliert wurde. Mehrere Geräte vom Typ LG F1403TD machten dabei schlapp, eines bereits nach simulierten zwei Jahren. Die Rippen in der Trommel rissen dann ab. Dies würde nach Einschätzung der Verbraucherschützer nicht nur eine Reparatur erfordern, sondern hätte wohl auch die gerade enthaltene Wäsche ruiniert. Bei der Bauknecht WA Pure XL 34 TDi sind nach simulierten fünf bis sechs Jahren die Gummimanschetten an der Türöffnung eingerissen, wobei teils auch Wasser auslief. Immerhin sei es aber nicht zu einem Wasserschaden gekommen, weil der Sicherheitsmechanismus funktionierte.

Ausgelaufen

Gerade wer keinen Waschkeller benutzt, sondern die Maschine zum Beispiel im Bad einer Etagenwohnung aufstellt, muss sich darauf verlassen können, dass kein Wasserschaden durch die Maschine entsteht. Doch das ist nicht immer gewährleistet. Das Modell Gorenje WA 75145 habe bei einem defekten Niveauschalter nicht automatisch abgeschaltet und würde überlaufen. Laut Hersteller wurde die Software für den Wasserschutz allerdings mittlerweile geändert. Bei der Whirlpool AWO 6246 würde das Wasser bei einem undichten Laugenbehälter ungehindert auslaufen, moniert „test“. Alle anderen Maschinen schnitten hierbei „gut“ oder „sehr gut“ ab.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wirtschaft warnt Trump vor neuen Handelsbarrieren
Der neue US-Präsident Trump will die Wirtschaft seines Landes mit Strafzöllen abschotten und Freihandelsabkommen aufkündigen. Vertreter der deutschen Wirtschaft sehen …
Wirtschaft warnt Trump vor neuen Handelsbarrieren
Milliarden-Bahnprojekt am Niederrhein gestartet
Oberhausen (dpa) - Der milliardenschwere Ausbau der Bahnstrecke vom Ruhrgebiet in Richtung der niederländischen Nordseehäfen hat mit dem ersten Spatenstich in Oberhausen …
Milliarden-Bahnprojekt am Niederrhein gestartet
Experte im Interview: Was bedeutet Trump für den Finanzmarkt?
München - Donald Trump hat auch die Finanzwelt auf den Kopf gestellt. Welche Auswirkungen könnte sein Kurs als Präsident für Unternehmen und den Anleger haben? Ein …
Experte im Interview: Was bedeutet Trump für den Finanzmarkt?
Samsung will über Gründe des Note-7-Debakels berichten
Die Brände beim Smartphone Galaxy Note 7 haben Samsung ein für die Branche bisher beispielloses Debakel beschert. Am Montag soll der Untersuchungsbericht vorgestellt …
Samsung will über Gründe des Note-7-Debakels berichten

Kommentare