Wie das Wasser sparsam sprudelt

- Trinkwasser ist kostbar. Neben dem Umwelt- spricht auch der Geldaspekt dafür, mit dem Nass sparsam umzugehen. Beim Wassersparen im Haushalt helfen preisgünstige technische Vorrichtungen wie Durchflussbegrenzer an Duschen oder Hähnen sowie Sparspülungen an der Toilette. Doch schon wer einige simple Dinge beachtet, kann rasch Erfolg haben.

Im Bad lässt sich der "Wasser-Rotstift" am effektivsten ansetzen. "Da gibt es eine klare Option: Duschen statt Baden", sagt Stephan Zirpel vom Naturschutzbund Deutschland. Für ein Vollbad sind nach Auskunft der Experten etwa 150 Liter und damit drei Mal so viel Wasser nötig wie für eine Dusche - vom Stromverbrauch zur Erwärmung ganz zu schweigen.<BR><BR>Doch auch am Waschbecken wird nach wie vor viel verplempert. "Beim Zähneputzen, Waschen oder Rasieren muss nicht ständig das Wasser fließen", sagt Sebastian Schönauer vom Arbeitskreis Wasser des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Ist ein Wasserhahn drei Minuten lang geöffnet, sprudeln 15 bis 20 Liter in den Abfluss. "Und ein tropfender Hahn sollte sofort repariert werden", rät Armin Valet von der Verbraucher-Zentrale Hamburg.<BR><BR>Ein Irrtum ist laut Valet die Annahme, dass Spülmaschinen zur Wasserverschwendung beitragen: "Unter dem Aspekt des Verbrauchs sind sie sogar besser." Allerdings dürfen sie möglichst nur in Betrieb genommen werden, wenn sie komplett gefüllt sind. Beim Kauf eines neuen Geräts sollte darauf geachtet werden, dass es besonders Wasser sparend ist. Dasselbe gilt für Waschmaschinen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Schlagzeilen-Risiko" belastet Pfund bei Brexit-Gesprächen
Um rund 20 Prozent ist das Pfund seit dem Brexit-Votum zum Euro eingebrochen. Kein Anlass zur Sorge, sondern eine ganz natürliche Bewegung, sagt der Finanzexperte James …
"Schlagzeilen-Risiko" belastet Pfund bei Brexit-Gesprächen
Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Deutlich besser ausgefallen als angenommen ist das Wirtschaftswachstum der Vereinigten Staaten unter Führung Trumps. Dennoch hat sie an Schwung verloren.
Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Freitag mit leichten Verlusten ins Wochenende verabschiedet. Gute Wachstumszahlen aus der US-Wirtschaft halfen ihm, sein Minus …
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Vanille ist die Lieblings-Eissorte der Deutschen. Bald könnten den Eisjüngern aber schmerzhafte Veränderungen ins Haus stehen.
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde

Kommentare