WAZ: Lebedew vor Übernahme von Öger Tours

-

Essen (dpa) - Die Übernahme des Hamburger Reiseveranstalters Öger Tours durch den russischen Milliardär Alexander Lebedew steht nach einem Zeitungsbericht unmittelbar bevor.

Nach Informationen der in Essen erscheinenden "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (WAZ/Montag)) aus unternehmensnahen Kreisen treffen sich beide Seiten am Montag vor einem Notar, um die Übernahme zu bestätigen. Der bisher genannte Kaufpreis von 125 Millionen Euro gelte allerdings als zu hoch angesetzt.

Lebedew, der laut Forbes-Liste über ein Vermögen von 3,1 Milliarden Dollar verfügt, will dem Bericht zufolge 76 Prozent an dem Hamburger Reiseveranstalter übernehmen. Öger ist die Nummer sechs der Branche in Deutschland und spezialisiert auf Türkei-Reisen. Das mache Öger interessant für Lebedew, da die Türkei das Hauptreiseziel russischer Touristen im Ausland ist.

Stark profitieren von dem Deal wird laut WAZ auch die Düsseldorfer Fluggesellschaft Blue Wings. Sie ist zu 48 Prozent im Besitz von Lebedew und steuert bereits zahlreiche Ziele in der Türkei, in Osteuropa und in Russland an. Mit der Übernahme von Öger dürfte Lebedew Blue-Wings-Maschinen noch stärker als bisher schon in Osteuropa und in der Türkei einsetzen. (Der Bericht lag in redaktioneller Fassung vor)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
Washington - Kurz nach ihrem Amtsantritt hat die neue US-Regierung klar gemacht, dass sie im Verhältnis zu China keinem Streit aus dem Weg gehen wird:
Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
Brüssel - Das europäisch-kanadische Handelsabkommen Ceta hat die nächste Hürde genommen. Der zuständige Ausschuss im Europaparlament stimmte am Dienstag für den …
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
München - Europa droht nach Einschätzung von BayernLB-Chef Johannes-Jörg Riegler wegen verschärfter Regulierung ein großes Bankensterben.
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand
Machtwechsel bei Etihad: Konzernchef James Hogan verlässt die arabische Airline. Nun überprüft der Air-Berlin-Großaktionär auch seine Beteiligungen an anderen …
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand

Kommentare