Foto-App im Kurstief

Warum Snapchat ein Stück chinesischer wird

Der chinesische Internet-Gigant Tencent nutzt das Kurstief der Foto-App Snapchat für einen Zukauf in großem Stil.

Peking - Die Firma hinter der in China allgegenwärtigen Messaging-Plattform WeChat erwarb jüngst einen Anteil von rund zwölf Prozent, wie aus dem aktuellen Quartalsbericht des Snapchat-Betreibers Snap hervorgeht. Tencent kaufte demnach knapp 146 Millionen Snap-Aktien an der Börse zusammen. 

Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Die Snap-Aktie kostete zuletzt nach schwachen Geschäftszahlen rund 40 Prozent weniger als beim Börsendebüt Anfang März. 

Die Ergebnisse des dritten Quartals ließen sie am Mittwoch vorbörslich noch weiter einbrechen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue IWF-Chefin lobt Deutschland für Klima-Investitionen
Washington (dpa) - Die neue Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Kristalina Georgiewa, hat Deutschland für seine Investitionen in den Klimaschutz gelobt.
Neue IWF-Chefin lobt Deutschland für Klima-Investitionen
130 Filialen in Deutschland: Bekannte Möbelhauskette vor dem Aus? 
Eine bekannte deutsche Möbelkette steht offenbar vor dem Aus. Es betrifft 130 Filialen in ganz Deutschland. Wie die Zukunft für Roller aussieht, ist momentan unklar.
130 Filialen in Deutschland: Bekannte Möbelhauskette vor dem Aus? 
Ufo-Warnstreik: Flughäfen rechnen mit geringen Auswirkungen
Zuerst wollte sie nur die Lufthansa bestreiken. Dann weitete die Gewerkschaft Ufo ihren Aufruf auf vier Tochter-Airlines aus - um ihn dann bei der Mutter wieder …
Ufo-Warnstreik: Flughäfen rechnen mit geringen Auswirkungen
Industrie stellt Koalition schlechtes Zeugnis aus
Die Wirtschaft ist seit langem unzufrieden mit der Arbeit der Koalition. Auch zur Halbzeit gibt es vom Industrieverband alles andere als Lob. Für die Opposition ist das …
Industrie stellt Koalition schlechtes Zeugnis aus

Kommentare