Wichtige Warnung für Eltern

Wegen Erstickungsgefahr: Karstadt ruft diesen Baby-Artikel zurück

  • schließen

Eltern aufgepasst: Das Warenhaus Karstadt ruft einen Baby-Artikel zurück. Für Kleinkinder und Säuglinge besteht Erstickungsgefahr.

Essen - Das Warenhaus Karstadt warnt vor einem Baby-T-Shirt - und bittet Käufer, bereits erworbene Exemplare wieder in die Filialen zurückzubringen. An dem Shirt der Marke „Sfera“ befänden sich verschluckbare Kleinteile, die sich leicht ablösen könnten, heißt es im Rückruf des Unternehmens.

Der Defekt könnte schwerwiegende Konsequenzen haben: Babys und Kleinkinder könnten die Kleinteile verschlucken, Atemnot, innere Verletzungen oder gar das Ersticken seien mögliche Konsequenzen.

Bei Rückgabe der T-Shirts werde „selbstverständlich der Kaufpreis erstattet“, teilte Karstadt mit.

fn

Rubriklistenbild: © dpa / Paul Zinken

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rückruf: Dieser Käse enthält gefährliche Bakterien - Warnung nochmal ausgeweitet
Vorsicht vor diesen Käse! Bringen Sie ihn in den Laden zurück und essen Sie ihn nicht: Ein deutschlandweit verkauftes Produkt kann gefährliche Bakterien enthalten. 
Rückruf: Dieser Käse enthält gefährliche Bakterien - Warnung nochmal ausgeweitet
Schlechtes Wetter: Honigernte im Frühjahr halbiert sich
Rund eine Million Honigbienen-Völker gibt es in Deutschland, die Nachfrage nach heimischem Honig ist hoch. Nun dürfte das Angebot erst einmal sinken. Doch Besserung ist …
Schlechtes Wetter: Honigernte im Frühjahr halbiert sich
Verbraucherschützer befürworten freiwilliges Tierwohl-Logo
Osnabrück (dpa) - Im Streit um ein staatliches Tierwohl-Logo hat sich die Verbraucherzentrale hinter Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) gestellt.
Verbraucherschützer befürworten freiwilliges Tierwohl-Logo
Prognose: Ökostrom-Umlage steigt 2020 leicht an
Die Ökostrom-Förderung ist einer von vielen Bausteinen der Stromrechnung - aber sie ist besonders umstritten. Experten rechnen für das kommende Jahr mit leicht …
Prognose: Ökostrom-Umlage steigt 2020 leicht an

Kommentare