+
Muss BP wegen der Ölpest im Golf von Mexiko weniger Steuern zahlen? Das legt ein Medienbericht nahe.

Wegen Ölpest: Muss BP jetzt weniger Steuern zahlen?

London - Die Milliardenausgaben des Ölkonzerns BP für den Kampf gegen die Ölpest im Golf von Mexiko könnten den britischen Staat und die USA einem Zeitungsbericht zufolge um wichtige Steuereinnahmen bringen.

BP werde in den kommenden vier Jahren weltweit vermutlich rund 10 Milliarden Dollar (7,9 Milliarden Euro) weniger Steuern zahlen, schrieb die “Financial Times“ am Dienstag.

Das Geld, das zum Stopfen der Quelle, zum Aufsammeln des Öls und für die Entschädigungszahlungen an die Anwohner ausgegeben werde, könne von der Steuer abgeschrieben werden. BP war für einen Kommentar zunächst nicht zu erreichen.

Der mögliche Ausfall macht dem Bericht zufolge vor allem der britischen Regierung Sorge, die ein gigantisches Haushaltsloch zu füllen hat. Auch die USA nehmen jedes Jahr Millionen aus der BP-Umsatzsteuer ein.

Ölpest im Golf von Mexiko: Chronologie des Versagens

Ölpest im Golf von Mexiko: Chronologie des Versagens

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Die Autoindustrie droht noch tiefer im Abgas-Sumpf zu versinken. Nur wenige Tage nach Razzien bei Daimler und einer Klage der US-Regierung gegen Fiat Chrysler eröffnen …
Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Wirtschaftspolitisch hat es schon mächtig geknirscht zwischen Europa und der neuen US-Regierung. Die Deutschen wollen die Wogen glätten - nach der Kanzlerin war jetzt …
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Doch das Signal einer Verlängerung des Förderlimits ist am Markt zunächst …
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen launischen Handel an Christi Himmelfahrt mit einem leichten Minus beendet.
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag

Kommentare