+
Ein Fähnchen mit der Aufschrift "Quelle sagt Danke" weht an der Hauptverwaltung des Versandhauses Quelle in Fürth.

Wegen Quelle-Abwicklung: Mehr Landesbehörden nach Fürth

München - Wegen der Abwicklung des Traditionsversandhauses Quelle soll die Stadt Fürth mit der Verlagerung von Landesbehörden unterstützt werden.

Das bayerische Innenministerium prüft derzeit, das Landesamt für Statistik teilweise in die mittelfränkische Stadt zu verlagern, wie Sprecher Oliver Platzer am Dienstagabend sagte. Er bestätigte damit einen Vorabbericht der “Süddeutschen Zeitung“ (Mittwochausgabe). Das Ministerium prüft im Auftrag von Ministerpräsident Horst Seehofer, ob das Amt nach Fürth umziehen könnte.

Der Quelle-Katalog: Früher und heute

Der Quelle-Katalog: Früher und heute

Die Behörde hat derzeit 1.116 Stellen, von denen etwa 200 in Schweinfurt sind. Außerdem gibt es in München ein neues Rechenzentrum mit etwa 300 Mitarbeitern. In Fürth verloren allein in den letzten Tagen des Oktobers mehr als 3.500 Angestellte ihren Job. Das Traditionshaus wurde abgewickelt, weil der Insolvenzverwalter nach der Insolvenz des Mutterkonzerns Arcandor keinen Käufer fand.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
Agrarminister Schmidt nutzt die Bühne der Grünen Woche, um sein Tierwohl-Label vorzustellen. Es soll den Tieren, aber auch Bauern und Fleischkonsumenten helfen. Doch …
Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
Berlin - Erst kostenloses Internet, bald auch Spielfilme. Die Bahn löst Versprechen für mehr Komfort beim Reisen ein - bisher aber vor allem im ICE. Jetzt muss der …
WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden
Düsseldorf - Schlecker will seine Markenrechte verkaufen. Das Insolvenzverfahren der Drogeriekette läuft noch. Die Verhandlungen dürften noch ein paar Jahre in Anspruch …
Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden
Gegenwind für Mays Brexit-Kurs in Davos
In Davos wirbt Premierministerin May für Großbritannien als Wirtschaftsstandort mit guten Handelsbeziehungen in alle Welt. Doch für ihren Brexit-Kurs gibt es auch …
Gegenwind für Mays Brexit-Kurs in Davos

Kommentare