+
Die Wirtschaftskrise dämpft die Spendenbereitschaft der Deutschen.

Wegen Wirtschaftskrise: Immer weniger Deutsche spenden

Frankfurt/Main - Die Wirtschaftskrise droht ein tiefes Loch in die Spendentöpfe der Hilfsorganisationen zu reißen: Fast jeder Zehnte, der im vergangenen Jahr noch gespendet hat, spart heuer.

Einer repräsentativen Umfrage zufolge haben nur 56 Prozent der Bürger in diesem Jahr etwas für die Hilfsbedürftigen dieser Welt gespendet oder wollen das in der Weihnachtszeit noch tun. Im vergangenen Jahr waren es noch 65 Prozent gewesen.

Die jüngst von der Commerzbank übernommene Dresdner Bank hatte die Erhebung in Auftrag gegeben und am Montag in Frankfurt veröffentlicht. Die Zahl der Nicht-Spender schoss um neun Prozentpunkte auf 41 Prozent. Nur drei Prozent sind noch unentschlossen, ob sie Geld für eine Spende übrig haben werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" startet
Düsseldorf (dpa) - Zur weltgrößten Wassersportmesse "Boot" werden heute rund 250 000 Besucher in Düsseldorf erwartet. 1813 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren bis zum …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" startet
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Unterföhring – Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 plant den Bau eines eigenen Campus in Unterföhring. Das berichtet der Münchner Merkur (Wochenendausgabe).
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Frankfurt/Main (dpa) - Die Schlichtung zum Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und ihren Piloten steht unter großem Zeitdruck.
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Unter welchen Bedingungen müssen Rinder, Schweine und Puten leben? Die Ernährungsbranche sieht sich zunehmender Kritik ausgesetzt - und manche Anbieter reagieren. …
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall

Kommentare