Wegweisender Tarifabschluss im Groß- und Außenhandel

Sindelfingen/Köln  - Der in Baden-Württemberg erzielte Tarifabschluss im Groß- und Außenhandel hat Signalwirkung für die gesamte Branche mit bundesweit 1,2 Millionen Beschäftigten.

“Der Tarifabschluss wird den Interessen beider Seiten gerecht und hat Pilotcharakter“, teilte der Vizepräsident für den Bereich Tarifpolitik des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), Wilhelm von Moers, am Montag in Köln mit. “Es ist davon auszugehen, dass dieses Ergebnis Grundlage für weitere Abschlüsse in den anderen Tarifgebieten ist.“

Arbeitgeber und die Gewerkschaft Verdi hatten sich bei den Tarifverhandlungen für die 120 000 Beschäftigten des baden-württembergischen Groß- und Außenhandels in der vierten Verhandlungsrunde am Freitagabend geeinigt. Die Arbeitnehmer erhalten demnach eine Entgelterhöhung von 3,0 Prozent rückwirkend zum 1. Mai 2011 sowie nochmals ein Plus von 2,4 Prozent von 1. Mai 2012 an. Die Laufzeit beträgt 24 Monate.

Verdi hatte ursprünglich eine Erhöhung von 5,5 Prozent für zwölf Monate gefordert. Die Arbeitgeber hatten bis zur letzten Runde ein Plus von 2,1 Prozent für 2011 sowie eine einmalige Zahlung von 0,4 Prozent vorgeschlagen. Im Jahr 2012 sollten sich die Entgelte noch einmal um 2,0 Prozent erhöhen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme
Washington (dpa) - Die amtierende US-Notenbankchefin Janet Yellen wird zum Ende ihrer Amtszeit nicht weiter unter ihrem Nachfolger im Führungsgremium der Bank …
Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme
Deutschland geht bei Vergabe von EU-Behörden leer aus
Schwere Schlappe für Deutschland: Weder Frankfurt am Main noch Bonn werden Standort für eine der aus London wegziehenden EU-Behörden. Die lachenden Sieger sitzen in den …
Deutschland geht bei Vergabe von EU-Behörden leer aus
Auch Frankfurt scheitert bei Vergabe von EU-Behörden
Deutschland ist mit seinen Bewerbungen um den Sitz einer weiteren EU-Behörde gescheitert. Nach der Kandidatur von Bonn für die Arzneimittelagentur EMA fiel auch …
Auch Frankfurt scheitert bei Vergabe von EU-Behörden
Gescheiterte Jamaika-Verhandlungen beeindrucken Märkte kaum
Neuwahlen, Minderheitsregierung - oder doch noch ein weiterer Anlauf zu einer Koalition? Die Verwirrung nach den gescheiterten Gesprächen über ein Jamaika-Bündnis ist …
Gescheiterte Jamaika-Verhandlungen beeindrucken Märkte kaum

Kommentare